Gar­ten­glück ist, wenn Kunst und Na­tur zu­sam­men­spie­len

Meins - - Mein Zuhause -

Je nach Jah­res­zeit wech­seln Skulp­tu­ren und Ste­cker die Rol­len: Im Som­mer, wenn sich al­les in vol­ler Pracht zeigt, tre­ten sie in den Hin­ter­grund. Im Früh­ling und Herbst, wenn noch nicht oder nicht mehr so vie­le Blü­ten vor­han­den sind, fül­len sie tris­te Be­rei­che. Sil­ke ge­rät ins Schwär­men: „Es ist toll, et­was zu kre­ieren und dann zu se­hen, wie es sich in die Na­tur ein­fügt. Mei­ne Wer­ke und die Pflan­zen schei­nen zu ver­schmel­zen – das ist es, was mei­nen Gar­ten aus­zeich­net.“•

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.