Klei­nes Or­gan ganz groß

Ab 50+ gilt sie als ei­ne un­se­rer wich­tigs­ten Ver­bün­de­ten. Denn geht’s der Schild­drü­se gut, läuft auch un­ser Stoff­wech­sel rund

Meins - - Meine Gesundheit - VON AN­NE KLI­EN

Fas­zi­nie­rend, wie ein ge­ra­de mal wal­nuss­klei­nes Or­gan ei­nen so mäch­ti­gen Ein­fluss auf die Ge­sund­heit nimmt! Un­se­re Schild­drü­se bil­det näm­lich die bei­den enorm wich­ti­gen Hor­mo­ne T3 und T4 (s. rechts). Sie re­geln un­ter an­de­rem, ob un­ser Stoff­wech­sel hoch­tou­rig oder auf Spar­flam­me läuft. So­mit be­ein­flus­sen sie Ener­gie­ver­brauch, Kör­per­tem­pe­ra­tur, Schlaf­qua­li­tät und so­gar un­se­re Lau­ne. Klar wissen wir, dass die­ser aus­ge­klü­gel­te Re­gel­kreis stör­an­fäl­lig ist und dass Fehl­funk­tio­nen oft erst spät er­kannt wer­den. Des­halb ler­nen wir un­se­re Schild­drü­se jetzt noch bes­ser ken­nen und las­sen sie ein­mal im Jahr vom Haus­arzt durch­che­cken. Wenn nö­tig, über­weist er uns zum In­ter­nis­ten, En­do­kri­no­lo­gen oder Ra­dio­lo­gen. •

Klein, aber OHO Aus­ge­gli­chen und fit blei­ben – das klappt nur, wenn wir un­se­re Schild­drü­se bei Lau­ne hal­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.