Bild­wir­kung ver­stär­ken.............................................................. 162

Meisterkurs SchwarzWeiß - - Meisterkurs Schwarzweiß -

Mit ein­fa­chen Light­room-Tech­ni­ken zur Kon­trast­steue­rung sor­gen Sie da­für, dass Ihr Mo­del rich­tig zur Gel­tung kommt.

in Bild oh­ne Far­ben bie­tet dem Be­trach­ter ei­nen wich­ti­gen Schlüs­sel zum Ver­ständ­nis der Kom­po­si­ti­on we­ni­ger, so­dass Hel­lig­keits­un­ter­schie­de zwi­schen Bild­ele­men­ten viel wich­ti­ger wer­den. Ge­ne­rell lässt sich sagen, dass sich in gu­ten Kom­po­si­tio­nen das Haupt­mo­tiv deut­lich vom Hintergrund ab­hebt. Bei Farb­fo­tos las­sen sich Mil­lio­nen von Farb­wer­ten da­zu nut­zen, bei Schwarz­weiß­bil­dern müs­sen wir es mit 256 Grau­stu­fen schaf­fen. Die Lö­sung liegt al­so im Kon­trast.

Neh­men wir un­ser Bei­spiel­bild: Die Far­be des Kleids äh­nelt der Far­be der Um­ge­bung, und auch die klein­tei­li­ge Struk­tur passt zum Look der Pflan­zen um das Mo­del

Eher­um. Die Hauttöne und die sub­ti­len Grün-Ab­stu­fun­gen las­sen das Mo­del her­vor­tre­ten. Nach der Schwarz­weiß­um­wand­lung ver­schwin­det es aber fast kom­plett in der Sze­ne­rie. Das Bild kann aber auch mo­no­chrom funk­tio­nie­ren, wenn wir ei­ni­ge Light­room-Tech­ni­ken (oder Ca­me­ra-Raw-Tech­ni­ken) an­wen­den, um ei­ne Tren­nung zwi­schen Mo­del und Hintergrund zu er­rei­chen. Glo­ba­le An­pas­sun­gen hel­fen hier we­nig, al­so kom­men die se­lek­ti­ven An­pas­sungs-Werk­zeu­ge zum Ein­satz. Der Kor­rek­tur­pin­sel ist un­ser wich­tigs­tes Werk­zeug hier­bei, und dank der prak­ti­schen au­to­ma­ti­schen Mas­kie­rung kön­nen wir deut­lich schnel­ler ar­bei­ten.

VOR­HER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.