Ers­te Schrit­te

Meisterkurs SchwarzWeiß - - Die Wichtigsten Grundlagen -

Es ist nicht na­tür­lich, die Welt in Schwarz­weiß zu se­hen. Rich­ten Sie Ih­re Ka­me­ra al­so so ein, dass Sie die Wir­kung be­ur­tei­len kön­nen.

Das Fo­to­gra­fie­ren in Schwarz­weiß an son­ni­gen Ta­gen mag viel­leicht nicht na­he­lie­gend klin­gen, aber es gibt vie­le gu­te Grün­de da­für. Hel­les Son­nen­licht er­zeugt star­ke Schat­ten, die in Schwarz­weiß be­son­ders gut zur Gel­tung kom­men. Wei­ße Wol­ken vor ei­nem blau­en Him­mel funk­tio­nie­ren hier eben­falls sehr gut. We­gen des kon­trast­rei­chen Lichts der Son­ne müs­sen Sie al­ler­dings ei­ni­ge Din­ge für ei­ne rich­ti­ge Be­lich­tung be­ach­ten. Ach­ten Sie (wie bei Farb­auf­nah­men auch) un­be­dingt dar­auf, die Lich­ter nicht aus­bren­nen zu las­sen.

Grau­stu­fen

Ei­ne der gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen der Schwarz­weiß­fo­to­gra­fie be­steht dar­in zu ver­ste­hen, wie ein­zel­ne Far­ben spä­ter als Grau­stu­fen wir­ken wer­den. Wenn Sie in Ih­rer Ka­me­ra ei­nen Schwarz­weiß­bild­stil ak­ti­vie­ren, be­kom­men Sie ei­ne gu­te Vor­ah­nung da­von, wie das Bild nach der Be­ar­bei­tung am Rech­ner wirkt.

Mit ak­ti­vier­tem Schwarz­weiß­bild­stil kön­nen Sie die Bild­wir­kung per Li­ve­view an­statt des Su­chers be­reits recht gut be­ur­tei­len. Doch auch bei der Su­cher­ver­wen­dung wer­den die Bil­der im Wie­der­ga­be­mo­dus in Schwarz­weiß an­ge­zeigt, so­dass Sie so­fort wis­sen, wel­che Mo­ti­ve sich hier­für eig­nen und wel­che nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.