Büh­ner be­hält sei­ne drei Mi­che­lin-Ster­ne

Meller Kreisblatt - - VORDERSEITE -

POTS­DAM. 300 Re­stau­rants – so vie­le wie nie zu­vor – dür­fen sich mit Ster­nen des Ho­tel- und Re­stau­rant­füh­rers „Gui­de Mi­che­lin“Deutsch­land schmü­cken. Tho­mas Büh­ner vom Os­na­brü­cker Gour­met­tem­pel „La Vie“be­hält sei­ne drei Ster­ne.

OSAKA. In Ja­pan sorgt die Dis­kri­mi­nie­rung von Schü­lern mit nicht schwar­zer und da­mit „nicht kor­rek­ter“Haar­far­be für Un­mut. In der west­li­chen Pro­vinz Osaka wur­de ei­ne Ober­schü­le­rin des­we­gen von Leh­rer­sei­te da­zu ge­zwun­gen, ih­re von Na­tur aus brau­nen Haa­re schwarz zu fär­ben, an­de­ren­falls dür­fe sie nicht zur Schu­le kom­men. Die 18-Jäh­ri­ge ver­klag­te dar­auf­hin die Schu­le. Der lau­fen­de Pro­zess sor­ge für zu­neh­men­den Wir­bel, be­rich­te­te die ja­pa­ni­sche Zei­tung „Yo­mi­uri Shim­bun“am Di­ens­tag. Es ge­be Vor­wür­fe, sol­che Vor­schrif­ten zu den Haa­ren der Kin­der sei­en Mob­bing und ei­ne Ver­let­zung der Men­schen­rech­te. Die Schul­be­hör­de be­fra­ge nun 138 Schu­len in der Re­gi­on, ob sie sol­che Haar­vor­schrif­ten durch­setz­ten.

Ent­ge­gen dem auch im Wes­ten ver­brei­te­ten Kli­schee, wo­nach al­le Ja­pa­ner von Na­tur aus schwar­ze glat­te Haa­re ha­ben, gibt es auch Ja­pa­ner, die mit brau­nen oder ge­well­ten Haa­ren zur Welt kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.