Wirt­schaft un­ter Voll­dampf

Meller Kreisblatt - - VORDERSEITE -

WIES­BA­DEN. Star­ke Ex­por­te so­wie an­zie­hen­de In­ves­ti­tio­nen ha­ben die deut­sche Wirt­schaft im drit­ten Quar­tal kräf­tig wach­sen las­sen. Das Brut­to­in­lands­pro­dukt (BIP) leg­te im Ver­gleich zum Vor­quar­tal um 0,8 Pro­zent zu, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt in Wies­ba­den mit­teil­te. In den kom­men­den Mo­na­ten dürf­te sich der Auf­schwung fort­set­zen, er­klär­te das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um. Die Un­ter­neh­men mahn­ten die neue Bun­des­re­gie­rung zu Struk­tur­re­for­men. Im Ge­gen­satz zum BIP hat sich die Teue­rung im Ok­to­ber ab­ge­schwächt – trotz dras­ti­scher Preis­sprün­ge bei ei­ni­gen Nah­rungs­mit­teln. Die In­fla­ti­ons­ra­te lag um 1,6 Pro­zent über dem Ni­veau des Vor­jah­res­mo­nats.

NÜRN­BERG. Frau­en sind in den Chef­eta­gen deut­scher Be­trie­be nach wie vor un­ter­re­prä­sen­tiert. Im Jahr 2016 wa­ren 26 Pro­zent der Füh­rungs­kräf­te auf der höchs­ten Lei­tungs­ebe­ne in der Pri­vat­wirt­schaft weib­lich, wie aus ei­ner am Di­ens­tag vor­ge­leg­ten re­prä­sen­ta­ti­ven Be­fra­gung durch das In­sti­tut für Ar­beits­markt­und Be­rufs­for­schung (IAB) her­vor­geht. Der An­teil der Frau­en auf der zwei­ten Füh­rungs­ebe­ne stieg zwar seit 2004 um sie­ben Pro­zent­punk­te auf 40 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.