Mün­chen zieht da­von

EHC Red Bull baut Führung aus – Ein Sieg fehlt zum Meis­ter­ti­tel

Meller Kreisblatt - - SPORT -

BER­LIN. Cle­ver, kalt­schnäu­zig und mit viel Wil­len hat sich der EHC Red Bull Mün­chen im Fi­na­le der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga (DEL) bei den Eis­bä­ren Ber­lin den nächs­ten Aus­wärts­sieg er­spielt und kann nun am Wo­che­n­en­de den Ti­tel-Hattrick per­fekt ma­chen. Das Team von Trai­ner Don Jack­son setz­te sich am Frei­tag­abend in ei­nem in­ten­si­ven Match mit 4:2 (1:1, 2:1, 1:0) durch und stell­te in der Se­rie auf 3:1. Am Sonn­tag (14.30 Uhr/ Sport1) will der Fa­vo­rit in ei­ge­ner Hal­le den ent­schei­den­den vier­ten Sieg fei­ern und da­mit sei­ne Aus­nah­me­stel­lung im Eis­ho­ckey mal wie­der un­ter­strei­chen.

In ei­ner von vie­len Checks und Stra­fen ge­präg­ten Par­tie sorg­ten Ma­xi­mi­li­an Kastner (12. Mi­nu­te), Jon Mats­u­mo­to (35.), Yan­nic Sei­den­berg (39.) und Do­mi­nik Ka­hun in der Schluss­pha­se (58.) für den Er­folg der Gäs­te. Den Haus­her­ren von Coach Uwe Krupp wur­den dies­mal nicht wie zwei Ta­ge zu­vor die Straf­zei­ten, Aus­gleich für die Mün­che­ner: Ma­xi­mi­li­an Kastner traf zum 1:1.

son­dern die et­li­chen nicht ge­nutz­ten Über­zahl­si­tua­tio­nen zum Ver­häng­nis. Die To­re von Ja­mie McQueen (6.) und Se­an Back­man (27.) reich­ten vor 14 200 Zu­schau­ern in der Are­na am Ost­bahn­hof nicht zum Se­ri­en­Aus­gleich.

Die dis­zi­pli­niert star­ten­den Ber­li­ner gin­gen in Führung, McQueen traf nach star­ker Vor­ar­beit von Rihards Bu­karts. Doch dann ver­ga­ben die Eis­bä­ren bei zwei Über­zahl­si­tua­tio­nen die gro­ße Chan­ce auf das 2:0. 27 Se­kun­den spiel­ten sie so­gar fünf ge­gen drei. Die Gäs­te blie­ben cool und schlu­gen un­mit­tel­bar zu­rück, als sie wie­der kom­plett wa­ren. Ei­nen Schuss von Sei­den­berg von der blau­en Li­nie fälsch­te Kastner vor Go­a­lie Pe­tri Ve­ha­nen un­halt­bar ab.

Das zwei­te Drit­tel war ein Spie­gel­bild des ers­ten Duch­gangs. Die Eis­bä­ren star­te­ten er­folg­reich dank Back­man. Dann lie­ßen sie aber wie­der Po­wer­plays un­ge­nutzt. Noch im zwei­ten Drit­tel schloss Mats­u­mo­to ei­nen cle­ve­ren An­griff ab und mar­kier­te sein schon vier­tes Tor in der Fi­nal­se­rie. Die ei­gent­lich ak­ti­ve­ren Gast­ge­ber wa­ren kurz ver­blüfft und kas­sier­ten den Rück­stand durch ei­nen Fern­schuss von Sei­den­berg.

Im Fi­nish pro­bier­te der sie­ben­ma­li­ge Cham­pi­on es noch ein­mal mit wil­der Of­fen­si­ve, doch Mün­chen hielt dem Druck stand, ehe Ka­hun für die Ent­schei­dung sorg­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.