Schei­dung durch Scha­ria Ge­richt un­gül­tig?

Memminger Zeitung - - Politik - (dpa)

Die Schei­dung ei­ner Ehe durch ein Scha­ria-Ge­richt in Sy­ri­en ist nach Ein­schät­zung ei­nes wich­ti­gen EUGut­ach­ters in Deutsch­land nicht rechts­kräf­tig. Da Män­ner und Frau­en nicht den glei­chen Zu­gang zu dem re­li­giö­sen Schei­dungs­rich­ter hät­ten, sei die­ses Recht dis­kri­mi­nie­rend und in der Eu­ro­päi­schen Uni­on nicht an­zu­wen­den, er­klär­te der zu­stän­di­ge Ge­ne­ral­an­walt am Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof. Es geht um ein Paar aus Sy­ri­en, das die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit be­sitzt und in Deutsch­land lebt. 2013 hat­te sich der Mann vor dem geist­li­chen Ge­richt in Sy­ri­en mit ei­ner ein­sei­ti­gen Er­klä­rung schei­den las­sen. In Deutsch­land ließ er die Schei­dung an­er­ken­nen. Weil die Ehe­frau dies an­focht, bat das Münch­ner Ge­richt den EuGH um Rat.

Fo­to: dpa

Kanz­ler Chris­ti­an Kern JUS­TIZ

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.