Ös­ter­rei­cher sind ge­gen grö­ße­ren Schen­gen Raum

Memminger Zeitung - - Politik - (dpa)

Die Idee von EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­an-Clau­de Juncker zur Aus­wei­tung des Schen­gen-Raums auf al­le Staa­ten der Uni­on stößt in Ös­ter­reich auf we­nig Ge­gen­lie­be. In eher un­üb­li­cher Ei­nig­keit lehn­ten so­wohl Bun­des­kanz­ler Chris­ti­an Kern (SPÖ) als auch Au­ßen­mi­nis­ter Se­bas­ti­an Kurz (ÖVP) den Vor­schlag ab. „Ich hal­te die­ses Kon­zept für un­durch­dacht“, sag­te Kern. Kurz, der bei der Wahl im Ok­to­ber ge­gen den Kanz­ler an­tritt, be­ton­te: „Der Eu­ro und die Schen­genzo­ne, die wa­ren und sind für je­den of­fen, al­ler­dings nur für je­den, der auch die Kri­te­ri­en er­füllt.“Juncker hat­te an­ge­mahnt, al­le EUStaa­ten in das Ab­kom­men von Schen­gen von 1985 auf­zu­neh­men, mit dem die stän­di­gen Grenz­kon­trol­len zwi­schen den be­tei­lig­ten Staa­ten ab­ge­schafft wur­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.