Al­te Wun­den aus der Ge­biets­re­form

Memminger Zeitung - - Bay­ern - VON RONALD HINZPETER hip@azv.de

Das gab’s noch nie in Bay­ern: Ei­ne Stadt will sich selbst­stän­dig ma­chen und des­halb ih­rem an­ge­stamm­ten Kreis den Rü­cken keh­ren. Die Neu-Ul­mer wer­den es ver­mut­lich wa­gen. Ein ent­spre­chen­der Be­schluss, der in Rich­tung Nu­xit weist, ist be­reits vor der Som­mer­pau­se ge­fasst wor­den. Heu­te Vor­mit­tag wer­den die Kreis­rä­te sa­gen, was sie da­von hal­ten – un­ter dem Strich nicht viel, das hat sich schon an­ge­deu­tet. Vie­le be­dau­ern die Ab­sicht der Gro­ßen Kreis­stadt, denn bis­her hat die Zu­sam­men­ar­beit im Kreis ganz gut funk­tio­niert. Doch dann brach der Streit um die Schlie­ßung der de­fi­zi­tä­ren Ba­by­s­ta­ti­on am Il­ler­tis­ser Kran­ken­haus los, der Sü­den fühl­te sich be­nach­tei­ligt. Da bra­chen al­te Wun­den aus der Zeit der Ge­biets­re­form 1972 wie­der auf, als der da­ma­li­ge Land­kreis Il­ler­tis­sen in dem deut­lich grö­ße­ren Ge­bil­de na­mens Land­kreis Neu-Ulm auf­ging. Es zeigt sich hier, wie auch in an­de­ren Krei­sen und ein­ge­mein­de­ten Ort­schaf­ten: Al­te Res­sen­ti­ments mö­gen be­gra­ben sein, doch die Bo­den­deck­schicht ist dünn. Manch­mal reicht es, dar­an nur ein biss­chen zu krat­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.