Neue Streiks im Öf­fent­li­chen Di­enst?

Kei­ne An­nä­he­rung bei Ta­rif­ver­hand­lun­gen

Memminger Zeitung - - Wirtschaft -

Pots­dam Nach an­fäng­li­chem Op­ti­mis­mus ist ei­ne An­nä­he­rung im Ta­rif­po­ker für den Öf­fent­li­chen Di­enst vor­erst aus­ge­blie­ben. „Es gibt Kom­pli­ka­tio­nen, und wir müs­sen se­hen, wie wir sie be­wäl­ti­gen“, sag­te der Vor­sit­zen­de der Ge­werk­schaft Ver­di, Frank Bsirs­ke. In der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­ten Warn­streiks un­ter an­de­rem Tei­le des Nah­ver­kehrs in Deutsch­land lahm­ge­legt und den Flug­ver­kehr ge­stört. Falls sich Ar­beit­ge­ber und Ar­beit­neh­mer nicht ei­ni­gen, sind wei­te­re Aus­stän­de vor­pro­gram­miert.

Der Ver­hand­lungs­füh­rer des Bun­des, In­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer (CSU), hat­te zum Auf­takt am Sonn­tag ein An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber „zum ge­eig­ne­ten Zeit­punkt“an­ge­kün­digt. Dies kam zu­nächst al­ler­dings nicht. Die Ver­hand­lungs­füh­rer ka­men am Mit­tag wie­der zu­sam­men. Bsirs­ke woll­te kei­ne An­ga­ben ma­chen. „Das ist es. Kein Kom­men­tar“, sag­te er. „Die Stim­mung ist mä­ßig.“Ei­ne Ei­ni­gung wird vor­aus­sicht­lich für Di­ens­tag er­war­tet. Auch ein vor­läu­fi­ges Schei­tern war grund­sätz­lich mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.