Guss der neu­en Haupt­glo­cke miss­lingt

War­um sich Aich­achs neu­es Ge­läut ver­zö­gert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern | Feuilleton - VON CAR­MEN JUNG

Aichach Sechs neue Glo­cken be­kommt die Aich­a­cher Stadt­pfarr­kir­che. Die al­ten Stahl­glo­cken, die ein ver­mö­gen­der Aich­a­cher nach dem Zwei­ten Welt­krieg ge­stif­tet hat­te, ha­ben schon lan­ge Rost an­ge­setzt. Jetzt sa­niert die Stadt den Kirch­turm und bei der Ge­le­gen­heit leis­tet man sich in der Paar­stadt ein neu­es Ge­läut aus Bron­zeg­lo­cken. Erst­mals soll­te es am Kirch­weih­sonn­tag, 16. Ok­to­ber, er­klin­gen. Doch das ist nun kaum zu schaf­fen. Denn beim Glo­cken­guss gab es ein Pro­blem.

Wie aus ei­nem Guss – so klapp­te die Ar­beit bei den ers­ten vier Glo­cken vor ein­ein­halb Wo­chen. Am Frei­tag nun soll­ten die kleins­te und die größ­te Glo­cke fol­gen. Wie­der war ein Bus aus Aichach nach Karlsruhe ge­fah­ren, um den be­son­de­ren Mo­ment zu er­le­ben. Wäh­rend die klei­ne Glo­cke kein Pro­blem war, hielt bei der über drei Ton­nen schwe­ren Glo­cke die Form nicht stand, der Guss miss­lang. Da­mit war die mo­na­te­lan­ge Vor­ar­beit der Gie­ße­rei um­sonst und da­mit ist der Aich­a­cher Zeit­plan durch­ein­an­der­ge­ra­ten. Denn das neue Ge­läut kann nur kom­plett ein­ge­baut wer­den. Trotz­dem hält Stadt­pfar­rer Her­bert Gug­ler am Ter­min für die Wei­he fest: An Ma­riä Him­mel­fahrt, 15. Au­gust, er­hal­ten dann vor­erst nur fünf statt sechs Glo­cken sei­nen Se­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.