Is­la­mis­mus: Bay­ern will Da­ten aus­wer­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Mün­chen Bay­ern will im Kampf ge­gen is­la­mis­ti­schen Ex­tre­mis­mus ver­stärkt auf die Aus­wer­tung ge­spei­cher­ter Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten durch den Ver­fas­sungs­schutz set­zen. Dies gel­te auch im Hin­blick auf Kin­der und Ju­gend­li­che, die sich we­gen ih­rer noch nicht ge­fes­tig­ten Per­sön­lich­keits­struk­tur durch Pro­pa­gan­da sala­fis­ti­scher Grup­pie­run­gen im In­ter­net leicht in­stru­men­ta­li­sie­ren lie­ßen, sag­te In­nen­mi­nis­ter Herr­mann (CSU) bei der Vor­stel­lung des Halb­jah­res­be­richts des Ver­fas­sungs­schut­zes. Mit dem jetzt in Kraft ge­tre­te­nen baye­ri­schen Ver­fas­sungs­schutz­ge­setz kön­ne auch die Lan­des­be­hör­de Te­le­fo­na­te vor ih­rer Ver­schlüs­se­lung ab­hö­ren. Auch der Zu­griff auf die Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­bin­dungs­da­ten sei jetzt mög­lich. (afp) »Bay­ern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.