Ge­dopt wird auch im Hob­by­sport

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Augs­burg Do­ping ist im Spit­zen­sport fes­ter Be­stand­teil des Sys­tems ge­wor­den. Doch wie sieht es an der Ba­sis aus? Aber­tau­sen­de trai­nie­ren re­gel­mä­ßig, um ei­nen Ma­ra­thon oder Tri­ath­lon zu be­wäl­ti­gen, und auch dort wird ge­dopt. „Das ist ei­ne Mi­schung aus Ehr­geiz, Ei­tel­keit und Nar­ziss­mus“, sagt Pro­fes­sor Fritz Sör­gel, ei­ner der füh­ren­den Do­ping­ex­per­ten Deutsch­lands. „Es ist im­mer wie­der er­staun­lich, was es den Leu­ten wert ist, an ir­gend­ei­nem Lauf oder Tri­ath­lon teil­zu­neh­men und dort nicht als Letz­ter ins Ziel zu kom­men.“Die Gren­ze zwi­schen le­ga­len und il­le­ga­len Mit­teln sei flie­ßend. Im Ama­teur­be­reich sei­en vor al­lem Schmerz­mit­tel weit ver­brei­tet, Sör­gel hält sie für ei­ne Art „Ein­stiegs­dro­ge“. Das kom­plet­te In­ter­view le­sen Sie im Sport. (AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.