Knapp 700 Un­ter­schrif­ten ge­gen Ce­ta

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis -

Für den ers­ten Schritt zum baye­ri­schen Volks­be­geh­ren ge­gen das Frei­han­dels­ab­kom­men Ce­ta wa­ren 25 000 Un­ter­stüt­zer­un­ter­schrif­ten not­wen­dig. Schon am ers­ten Tag der Un­ter­schrif­ten­samm­lung hat­ten bay­ern­weit et­wa 50 000 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für das Volks­be­geh­ren un­ter­schrie­ben – knapp 700 Un­ter­schrif­ten wa­ren da­bei im Land­kreis Günz­burg zu­sam­men­ge­kom­men. Mit­glie­der des Ak­ti­ons­bünd­nis­ses Kreis Günz­burg ge­gen Ce­ta, TTIP und Ti­sa so­wie frei­wil­li­ge Hel­fer hat­ten vor al­lem in Günz­burg, Jet­tin­gen-Scheppach, Kam­mel­tal, Thann­hau­sen und Krum­bach für Un­ter­schrif­ten ge­wor­ben. Mehr als die Hälf­te der Un­ter­schrif­ten hat Paul Hein­le aus Frei­hal­den ge­sam­melt. Gre­ta Schla­e­gel-Kai­ser, ei­ne der Spre­che­rin­nen des Ak­ti­ons­bünd­nis­ses, hob als be­son­ders er­freu­lich her­vor, dass an den Stän­den nicht um Un­ter­schrif­ten ge­be­ten wer­den muss­te, son­dern dass die meis­ten Bür­ger ge­zielt zu den Sam­mel­stel­len ge­kom­men wa­ren, um für das Volks­be­geh­ren ge­gen Ce­ta zu un­ter­schrei­ben. (zg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.