Po­si­ti­ve Si­gna­le

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft - VON JAN KANDZORA jan.kandzora@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Wenn Stren­es­se zu­letzt Schlag­zei­len mach­te, dann zu­meist ne­ga­ti­ve. Der Mo­deher­stel­ler muss­te In­sol­venz an­mel­den, es gin­gen nam­haf­te Leu­te. Vor gut ei­nem Jahr schließ­lich ent­wi­ckel­te sich zwi­schen dem Auf­sichts­rat um Gerd Streh­le und dem da­ma­li­gen Sa­nie­rungs­vor­stand Mi­cha­el Plu­ta ein Macht­kampf, der dem Un­ter­neh­men nicht gut­tat. Gleich zwei po­ten­zi­el­le In­ves­to­ren spran­gen ab: ei­ne Fi­nanz­ge­sell­schaft, die von Plu­ta be­vor­zugt wur­de, und ei­ne Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft, die die Streh­les fa­vo­ri­sier­ten. Da­mals war Stren­es­se be­reits ein­ein­halb Jah­re in­sol­vent. Es sah schlecht aus.

Der jet­zi­ge Ein­stieg ei­ner hol­län­di­schen Hol­ding ist da­her ein po­si­ti­ves Si­gnal, vor al­lem für die 240 Mit­ar­bei­ter, die über­nom­men wer­den sol­len. Frei­lich sind noch vie­le Fra­gen of­fen: Wer, bei­spiels­wei­se, ver­birgt sich ei­gent­lich hin­ter dem In­ves­tor mit Sitz in Amsterdam? Und war­um die Ge­heim­nis­krä­me­rei? Wel­che lang­fris­ti­gen Plä­ne die neu­en Ei­gen­tü­mer mit Stren­es­se he­gen, lässt sich der­zeit noch nicht er­ah­nen.

Im­mer­hin ist es ein auch po­si­ti­ves Si­gnal für die Zu­kunft von Stren­es­se, dass in der neu­en Gm­bH ein Ge­schäfts­füh­rer am Ru­der ist, der als Fach­mann in der Mo­de­bran­che gilt. Er will Stren­es­se „wie­der Glanz ver­lei­hen“und ei­nem jün­ge­ren Pu­bli­kum öff­nen. Dar­an wird er sich mes­sen las­sen müs­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.