Ver­letz­li­che Mut­ter

„Ju­lie­ta“: Meis­ter­werk von Pe­dro Al­mo­dóvar

Mittelschwaebische Nachrichten - - Kino - VON GÜN­TER H. JEKUBZIK

Ju­lie­ta (Adria­na Ugar­te) packt ge­ra­de ih­re Sa­chen in Ma­drid, um mit ih­rem neu­en Freund fort­zu­zie­hen, als ei­ne Be­geg­nung ihr Le­ben auf den Kopf stellt. Ei­ne ehe­ma­li­ge Freun­din ih­rer Toch­ter An­tía er­zählt bei­läu­fig, sie ha­be die­se am Co­mer See ge­trof­fen. Ein Schock für Ju­lie­ta, die An­tía seit zwölf Jah­ren nicht mehr ge­se­hen hat und nur müh­sam über den Schmerz der ein­sei­ti­gen Tren­nung hin­weg ge­kom­men ist. Ju­lie­ta sagt ih­rem Mann ab, zieht wie­der in das Haus, in dem sie einst mit An­tía leb­te und be­ginnt die Er­eig­nis­se seit An­tías Zeu­gung auf­zu­schrei­ben – ein „dunk­les Ge­heim­nis aus der Ver­gan­gen­heit“.

„Ju­lie­ta“, der 20. Spiel­film des Spa­ni­ers Pe­dro Al­mo­dóvar, wird ei­ne Ge­schich­te mit vie­len Be­gräb­nis­sen und noch mehr To­ten sein. Das Le­ben teilt Trau­er und Schmerz an die­se Frau in gro­ßen Por­tio­nen aus. Ju­lie­ta sei die ver­letz­lichs­te und schwächs­te Mut­ter aus sei­nem Uni­ver­sum der Frau­en, meint der ex­zel­len­te Re­gis­seur. Was Al­mo­dóvar nicht ein­fach er­zählt, son­dern un­ge­mein kunst­voll be­bil­dert und ver­tont. Schon zu An­fang blickt Lu­ci­an Freud, der En­kel von Sig­mund Freud, in sei­nem in­ten­si­ven Selbst­por­trät „Re­flec­tion“Ju­lie­ta aus ei­nem Bil­der­rah­men über die Schul­ter. Al­mo­dóvar um­gibt in die­sem kunst­rei­chen Film sei­ne Frau­en mit Kunst­wer­ken der Ein­sam­keit.

Bei all den schwer fass­ba­ren, fei­nen psy­cho­lo­gi­schen Ver­stri­ckun­gen um Ju­lie­ta her­um, ist dies ein pa­cken­der, sehr be­rüh­ren­der, aber kein de­pri­mie­ren­der Film. Das liegt an dem Ein­falls­reich­tum, mit dem das Le­ben im­mer neue Ka­prio­len schlägt. Al­mo­dóvar prä­sen­tiert „Ju­lie­ta“als ein un­be­dingt se­hens­wer­tes Kunst­werk. ****

Film­start in Augs­burg

Fo­to: To­bis

Adria­na Ugar­te als Ju­lie­ta.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.