S wie San­da­le

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Bei die­sem An­blick ver­dre­hen Mo­de-Fach­leu­te die Au­gen: wenn je­mand wei­ße Sport-So­cken in San­da­len trägt. Das sieht aber auch wirk­lich nicht ge­ra­de schick aus.

Au­ßer­dem sind San­da­len doch ex­tra da­für da, Luft an die Fü­ße zu las­sen. Man trägt die of­fe­nen Schu­he mit den Riem­chen schließ­lich, wenn es drau­ßen warm ist. Sonst könn­te man ja gleich dau­ernd in Turn­schu­hen her­um­lau­fen.

Die Schu­he gibt es schon seit Ewig­kei­ten

Fei­ne bun­te Söck­chen in San­da­len an­zu­zie­hen, ist hin­ge­gen bei man­chen Mo­de-Fach­leu­ten nicht mehr kom­plett ver­pönt. Das ist so­gar im­mer mal wie­der an­ge­sagt.

San­da­len tra­gen Men­schen üb­ri­gens schon seit Jahr­tau­sen­den. Et­wa die Rö­mer und Grie­chen in der An­ti­ke. (dpa)

Bild: Fo­to­lia

Turn­schu­he wer­den im Som­mer to­tal sel­ten an­ge­zo­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.