Wie die Be­völ­ke­rung bei An­schlä­gen ge­schützt wird

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Ein neu­es Kon­zept der Bun­des­re­gie­rung zur Zi­vil­ver­tei­di­gung soll die Be­völ­ke­rung im Fall von Ka­ta­stro­phen oder An­schlä­gen bes­ser schüt­zen. Das Pa­pier sieht um­fang­rei­che Maß­nah­men von Bund und Län­dern und An­wei­sun­gen et­wa für das Tech­ni­sche Hilfs­werk vor. Bei ei­ner Be­dro­hung soll die Be­völ­ke­rung über ver­schie­de­ne Ka­nä­le wie Radio, TV, Si­re­nen, Laut­spre­cher­durch­sa­gen, über Mo­bil­te­le­fo­ne und über das In­ter­net so­wie in der Bahn ge­warnt wer­den. Das Pa­pier be­fin­det sich nach An­ga­ben des In­nen­mi­nis­te­ri­ums in der Res­sort­ab­stim­mung und soll bald im Ka­bi­nett be­ra­ten wer­den. Die jüngs­ten An­schlä­ge und Ge­walt­ta­ten sei­en nicht der An­lass da­für.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.