Ein Um­den­ken ist nö­tig

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern - VON MICHA­EL MUNKLER re­dak­ti­on@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de Win­ter­tou­ris­mus

Pes­si­mist oder Op­ti­mist? Der ei­ne be­zeich­net das Glas als halb leer, für den an­de­ren ist es halb voll. Auch bei der Fra­ge nach der Zu­kunft des klas­si­schen Win­ter­tou­ris­mus kommt es auf den Blick­win­kel an. Hoch ge­le­ge­ne Ski­ge­bie­te kön­nen un­ter Um­stän­den vom Schnee­man­gel in tie­fen und mitt­le­ren La­gen so­gar pro­fi­tie­ren.

Man­che Lift­be­trei­ber nei­gen da­zu, das Pro­blem mit dem Kli­ma­wan­del schön­zu­re­den – zu­min­dest in der Öf­fent­lich­keit. Tat­sa­che ist: Vie­les ist im Um­bruch. Es scheint, als hät­ten wir mit den un­mit­tel­ba­ren Fol­gen des Kli­ma­wan­dels weit schnel­ler zu tun, als noch vor zehn oder 15 Jah­ren ge­dacht. Längst wird die­ser Aspekt bei Neu­in­ves­ti­tio­nen in den klas­si­schen Win­ter­sport ja auch be­rück­sich­tigt.

Die Tou­ris­mus­bran­che ist auf je­den Fall gut be­ra­ten, sich Ge­dan­ken über An­ge­bo­te zu ma­chen, für die kein Schnee be­nö­tigt wird. Im­men­stadt hat es vor­ge­macht und sich weit­ge­hend vom al­pi­nen Win­ter­tou­ris­mus ver­ab­schie­det – auf­grund der feh­len­den Hö­hen­la­ge. In Oberst­dorf oder im Klein­wal­ser­tal, am Ried­berg­pass oder in Ober­joch sieht das an­ders aus: Dort wird es wei­ter­hin den klas­si­schen Win­ter­tou­ris­mus ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.