Wür­fel­nat­ter beißt Po­li­zis­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Bei ei­nem Po­li­zei­ein­satz in Nürn­berg ist ein Be­am­ter von ei­ner Schlan­ge ge­bis­sen wor­den. Bei dem rund 1,30 Me­ter lan­gen Rep­til han­del­te es sich um ei­ne nicht gif­ti­ge Wür­fel­nat­ter. Ei­ne Frau hat­te die „ge­fähr­lich zi­schen­de“graue Schlan­ge in ei­nem Licht­schacht ent­deckt. Strei­fen­be­am­te iden­ti­fi­zier­ten das Tier als ei­ne vom Auss­ter­ben be­droh­te und für den Men­schen harm­lo­se Wür­fel­nat­ter. Des­halb ent­schlos­sen sie sich, die Schlan­ge selbst aus dem Licht­schacht zu ho­len. Die Nat­ter ver­spritz­te ein stin­ken­des Se­kret und biss ei­nen der Be­am­ten in den Un­ter­arm. Nach dem ers­ten Schreck wur­den die Po­li­zis­ten der Schlan­ge den­noch Herr und brach­ten sie in den Tier­gar­ten. Dort wur­de das Rep­til ver­mes­sen und an­schlie­ßend in die Na­tur ent­las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.