Wenn Tie­re herz­los aus­ge­setzt wer­den

Vor al­lem im Früh­jahr und Som­mer muss der Tier­schutz­ver­ein Thann­hau­sen im­mer wie­der hel­fend ein­grei­fen. War­um die Kastra­ti­on so wich­tig ist

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis -

Durch die­se nai­ve Denk­wei­se lan­den je­des Jahr vie­le Kat­zen im Tier­heim oder wer­den der Ein­fach­heit hal­ber aus­ge­setzt. Wür­den Tie­re kon­se­quent kas­triert, wür­de ih­nen viel Leid er­spart wer­den. In Bay­ern und Ba­den-Würt­tem­berg gibt es al­ler­dings noch keiS­teg­mann. ne Kom­mu­nen, die sich für die Ein­füh­rung ei­ner sol­chen Re­ge­lung ent­schie­den ha­ben, be­rich­tet Con­ny Steg­mann. Die Än­de­rung die­ses Zu­stands ist ei­ner der we­sent­li­chen Kämp­fe des Tier­schut­zes. So­mit könn­te die „Flut der Kat­zen“im Früh­jahr und Som­mer deut­lich ein­ge­dämmt wer­den, was Ein­rich­tun­gen wie das Thann­hau­ser Kat­zen­haus stark ent­las­ten wür­de.

Denn nicht nur der Platz, son­dern auch die feh­len­den fi­nan­zi­el­len Mit­tel und der Man­gel an Per­so­nal stel­len ein Pro­blem dar: Al­lein für die Ver­sor­gung der in Urs­berg ge­fun­de­nen Kat­ze und ih­rer Jun­gen wa­ren bis­her 600 Eu­ro nö­tig, wei­te­re Kos­ten für Imp­fun­gen und Kastra­ti­on fol­gen. Die Be­las­tung für die aus­schließ­lich eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter ist hoch, denn ih­re Ar­beit er­for­dert viel Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Auf­op­fe­rungs­wil­len und ist ei­ne ab­so­lu­te „Her­zens­an­ge­le­gen­heit“, wie Con­ny Steg­mann sagt. Um­so grö­ßer sei die Freu­de, wenn die auf­ge­päp­pel­ten Tie­re trotz ih­rer schlim­men Er­fah­run­gen den Men­die schen wie­der mit Dank­bar­keit und Ver­trau­en be­geg­nen und in ein dau­er­haf­tes Zu­hau­se ver­mit­telt wer­den kön­nen. Da­bei spie­le auch die Re­so­zia­li­sie­rung ei­ne Rol­le, da sehr scheue Kat­zen es häu­fig schwe­rer ha­ben, ei­nen neu­en Be­sit­zer zu fin­den. „Un­ser Glück ist die Neu­gier der Kat­ze“, so Steg­mann.

Lie­be­voll wer­den sie „Fauchzwer­ge“ge­nannt

An­sons­ten „müs­sen die Men­schen ih­ren Ego­is­mus zu­rück­stel­len und ein­fach et­was Ge­duld mit­brin­gen“. Auch Kat­ze Min­nie und ih­re von Con­ny Steg­mann lie­be­voll „Fauchzwer­ge“ge­nann­ten Jun­gen ha­ben sich im Kat­zen­haus sehr gut er­holt und wer­den hof­fent­lich ein glück­li­ches und ent­spann­tes Kat­zen­le­ben füh­ren.

Der Welt­kat­zen­tag fin­det am heu­ti­gen Mon­tag, 8. Au­gust, statt. Mit die­sem Tag sol­len die Be­dürf­nis­se der Tie­re nä­her ins Be­wusst­sein ge­rückt und so­mit für ei­ne art­ge­rech­te Hal­tung plä­diert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.