Ho­en­eß will wie­der Prä­si­dent wer­den

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Mün­chen „Das war’s noch nicht!“, hat­te Uli Ho­en­eß an­ge­kün­digt, als er 2013 sei­ne Äm­ter beim FC Bay­ern Mün­chen auf­gab. Der heu­te 64-Jäh­ri­ge hält Wort. 21 Mo­na­te Haft­stra­fe we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung (14 da­von im of­fe­nen Voll­zug) hat er hin­ter sich. Im No­vem­ber stellt sich Ho­en­eß wie­der zur Wahl für das Amt des Prä­si­den­ten beim FCB. Amts­in­ha­ber Karl Hopf­ner wird nicht mehr für ei­nen Pos­ten im Prä­si­di­um kan­di­die­ren. War­um die Rück­kehr von Ho­en­eß gut für die Bay­ern und den deut­schen Fuß­ball ist, er­klärt Til­mann Mehl im Kom­men­tar im Sport. (AZ)

Uli Ho­en­eß

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.