Fast un­mög­lich

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Schreck­se­kun­de in 1700 Me­tern Hö­he“(Bay­ern) vom 8. Au­gust: Ich flie­ge sel­ber Mul­ti­c­op­ter und zweif­le doch recht stark an die­sem Ar­ti­kel. Es ist fast un­mög­lich, bei 700 km/h durchs Cock­pit­fens­ter ei­nen 50 cm gro­ßen Ge­gen­stand am Flü­ge­len­de zu er­ken­nen.

Die Reich­wei­te des Cop­ters zum Sen­der reicht ver­mut­lich nicht in die­se Hö­he. Es ist un­mög­lich, in 1700 Me­ter Hö­he das Ge­rät ge­zielt zu steu­ern, da es au­ßer Sicht­wei­te wä­re. Die Droh­ne fliegt mit et­wa 30 km/h, der Jet mit über 700.

Mehr gibt’s da wohl nicht zu sa­gen. Ver­mut­lich wie­der ei­ne Hor­ror­mel­dung, um schär­fe­re Ge­set­ze für Hob­by­pi­lo­ten durch­zu­set­zen. Gün­ther Lo­renz, Thal­fin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.