Gold im Vi­sier, Sil­ber ge­won­nen

War­um die Schüt­zen im Land­kreis Lands­berg be­son­ders mit Mo­ni­ka Karsch mit­ge­fie­bert ha­ben

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

kei­ne Olym­pia-Me­dail­le für den Deut­schen Schüt­zen­bund ge­ge­ben hat­te, hol­te Karsch da­mit in Bra­si­li­en das ers­te Edel­me­tall für den Ver­band. Mit der Luft­pis­to­le hat­te sie nur den 25. Platz be­legt.

Die 33 Jah­re al­te Sport­sol­da­tin trug im Fi­na­le ein Amu­lett um den Hals mit ei­nem Fo­to ih­rer Kin­der Li­na (3 Jah­re) und Bru­no (5). Und der Glücks­brin­ger wirk­te. „Ein Ge­dan­ke ist im­mer in der Hei­mat“, hat­te sie vor dem Halb­fi­na­le ge­sagt, ehe sie nach dem Fi­na­le ge­mein­sam mit ih­rem Ehe­mann und Trai­ner Tho­mas ju­beln konn­te. Aber auch in ih­rer ehe­ma­li­gen Hei­mat­ge­mein­de in Rott am Lech, wo heu­te noch ih­re El­tern woh­nen und wo­hin sie im­mer wie­der gern zu Be­such kommt, wur­de schwer mit­ge­fie­bert. Vor al­lem bei den Hu­ber­tus-Schüt­zen Rott, bei de­nen sie noch Mit­glied ist.

Mit ei­ner star­ken Leis­tung und 583 Rin­gen war Karsch in ih­rer Spe­zi­al­dis­zi­plin als Vier­te ins Fi­na­le der bes­ten Acht ein­ge­zo­gen. Und dort über­rasch­te sie als Zwei­te, auch wenn am En­de die 19 Jah­re al­te Kor­a­ka­ki tri­um­phier­te. Karsch freu­te sich aber den­noch über Sil­ber und ver­teil­te Hand­küs­se ins Pu­bli­kum.

Beim Welt­cup im April hat­te Karsch be­reits ge­merkt, dass ihr die An­la­ge in Rio liegt. Da­mals kam sie beim Welt­cup auf Platz vier – ein Re­sul­tat, das sie nun bei Olym­pia ge­hö­rig topp­te.

Sport­di­rek­tor Hei­ner Ga­bel­mann hat­te schon vor dem Fi­na­le ge­sagt, dass er sehr zu­frie­den sei, „weil ih­re No­mi­nie­rung nicht un­um­strit­ten war. Al­so ha­ben wir al­les rich­tig ge­macht.“Auf­grund des Dop­pel­start­rechts ei­ni­ger Ge­wehr­schüt­zen konn­te Karsch noch nach­no­mi­niert wer­den. (dpa) aus al­ten Spie­geln und das Gold stammt aus Mi­nen, in de­nen die Ar­bei­ter ga­ran­tiert nicht aus­ge­beu­tet wur­den. Die Bänd­chen, an de­nen die Pla­ket­ten hän­gen, wa­ren in ih­rem frü­he­ren Le­ben Plas­tik­fla­schen. Wenn das nicht ei­ne vor­bild­li­che Form von Wie­der­ge­burt ist.

Auch op­tisch kön­nen sich die run­den Er­in­ne­rungs­stü­cke se­hen las­sen – mit dem Rio-Lo­go auf der Vor­der­sei­te und Ni­ke auf der Rück­sei­te. Wer das für ei­ne über­trie­be­ne Form der Sport­schu­hWer­bung hält, kann be­ru­higt sein. Ni­ke war die Sie­ges­göt­tin im al­ten Grie­chen­land, Olym­pia hat Sinn für Ge­schich­te.

Fo­to: Ar­man­do Ba­ba­ni, dpa

Sie darf sich freu­en: Schüt­zin Mo­ni­ka Karsch hol­te et­was über­ra­schend Sil­ber mit der Sport­pis­to­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.