Grei­fen Chi­ne­sen nach SGL-Spar­te?

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Meit­in­gen/Peking Jetzt steht es end­gül­tig fest. Jür­gen Köh­ler, Chef des deut­schen Koh­len­stoff-Spe­zia­lis­ten SGL, will ei­ne Spar­te des Kon­zerns bis Jah­res­en­de ver­kau­fen. Das be­stä­tig­te der Ma­na­ger ges­tern. So ha­ben die Ge­rüch­te, der chi­ne­si­sche Che­mie-Rie­se Che­mChi­na sei ein hei­ßer Kan­di­dat für die Über­nah­me des kri­seln­den SGL-Gra­fi­t­e­lek­tro­den­ge­schäfts, neue Nah­rung be­kom­men. Kommt es zum Ver­kauf, wä­ren da­von rund 200 der et­wa 1400 Mit­ar­bei­ter des Meit­in­ger SGL-Stand­or­tes im Kreis Augs­burg be­trof­fen. Doch noch sind die Chi­ne­sen nicht am Ziel. Nach In­for­ma­tio­nen un­se­rer Zei­tung spre­chen die SGL-Ma­na­ger mit meh­re­ren In­ter­es­sen­ten. Ob auch ein rus­si­scher Olig­arch da­bei ei­ne Rol­le spielt, le­sen Sie in der Wirt­schaft. (sts)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.