Au­di spürt den Br­ex­it bei den Au­to­ver­käu­fen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Die VW-Toch­ter Au­di ist von ei­nem Ab­satz­rück­gang in Groß­bri­tan­ni­en aus­ge­bremst wor­den. Da auf der In­sel die Zahl der ver­kauf­ten Au­di-Mo­del­le nach dem Br­ex­itVo­tum um fast zehn Pro­zent zu­rück­ge­gan­gen ist, blieb das Ab­satz­plus hin­ter dem Ni­veau der Vor­mo­na­te zu­rück. Im Ju­li sei­en mit 149400 Au­dis 2,3 Pro­zent mehr ver­kauft wor­den als vor ei­nem Jahr, teil­te Au­di mit. Für die ers­ten sie­ben Mo­na­te er­gibt sich ein Ab­satz­plus von 5,2 Pro­zent auf 1,1 Mil­lio­nen Au­tos. Da­mit muss­te Au­di BMW und Daim­ler da­von­zie­hen las­sen. Der Münch­ner Erz­ri­va­le ver­kauf­te in den ers­ten sie­ben Mo­na­ten fast 1,14 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge – 5,6 Pro­zent mehr als vor ei­nem Jahr. Num­mer eins der Ober­klas­se ist Daim­ler. Die Stutt­gar­ter konn­ten den Ab­satz in den ers­ten sie­ben Mo­na­ten um fast zwölf Pro­zent auf 1,17 Mil­lio­nen stei­gern. (dpa)

Fo­to: dpa

Te­le­kom-Chef Ti­mo­theus Hött­ges be­rei­tet das US-Ge­schäft Freu­de.

FAHR­ZEUG­BAU

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.