Greif­fen­ber­ger trennt sich von größ­ter Spar­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Die an­ge­schla­ge­ne Greif­fen­ber­ger AG aus Markt­red­witz (Ober­fran­ken) trennt sich von ih­rer größ­ten Toch­ter­ge­sell­schaft. Die ABM Greif­fen­ber­ger An­triebs­tech­nik Gm­bH mit rund 530 Mit­ar­bei­tern wer­de an die Se­na­ta-Grup­pe aus Frei­sing ver­kauft, be­rich­te­te die Fir­ma. ABM lie­fert An­triebs­lö­sun­gen für die In­dus­trie oder den Be­reich er­neu­er­ba­rer Ener­gi­en und trägt rund 60 Pro­zent zum Kon­zern­um­satz zu. Be­hal­ten und in Zu­kunft füh­ren will Greif­fen­ber­ger das Un­ter­neh­men Eber­le, das in Augs­burg mit rund 270 Mit­ar­bei­tern Me­tall­band­sä­ge­blät­ter und Prä­zi­si­ons­band­stahl fer­tigt. (AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.