Me­teo­ro­lo­ge: Hoch­som­mer ist vor­bei

Fürs Wo­che­n­en­de gibt es gu­te Nach­rich­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern - VON MICHA­EL MANG

Augs­burg Das Wet­ter in der Re­gi­on war in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ziem­lich un­be­stän­dig – und das bleibt auch so, sagt der Me­teo­ro­lo­ge Klaus Ha­ger aus Neu­säß (Kreis Augs­burg). Für das lan­ge Wo­che­n­en­de hat er aber gu­te Nach­rich­ten.

Sams­tag Im Ver­gleich zum Frei­tag wird es wie­der rich­tig schön. „Der Frei­tag war der schlech­tes­te und kühls­te Tag des Wo­che­n­en­des“, er­klärt Ha­ger. Am Sams­tag klet­tern die Tem­pe­ra­tu­ren nach oben, bis zu 25 Grad sind drin. Auch die Son­ne kommt wie­der raus.

Sonn­tag Das gu­te Wet­ter bleibt uns er­hal­ten. Auch an die­sem Tag gibt es Tem­pe­ra­tu­ren über 20 Grad und Son­nen­schein.

Mon­tag In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag wird es zu­neh­mend be­wölkt, auch Re­gen kann es ge­ben. Der währt aber nicht lan­ge: Ab Mon­tag­vor­mit­tag wird es wie­der zu­neh­mend schö­ner.

In der kom­men­den Wo­che kön­nen wir uns laut Ha­ger bis Mitt­woch auf an­ge­neh­me Tage freu­en: Die Son­ne kommt wie­der öf­ter raus, und warm wird es auch – am Di­ens­tag und Mitt­woch gibt es 25 bis 27 Grad. Am Don­ners­tag kommt dann al­ler­dings die Kehrt­wen­de.

So er­freu­lich das im Gro­ßen und Gan­zen klingt, stellt Ha­ger klar: „Dass es noch ein­mal rich­tig heiß wird, kann man ver­ges­sen.“Das stän­di­ge Auf und Ab sei das ers­te An­zei­chen des Herbs­tes. Des­halb steht für den Ex­per­ten fest: „Der Hoch­som­mer ist vor­bei.“(aat-)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.