Frau trotz Begna­di­gung ein­ge­sperrt

Nach Hor­ror-Ehe er­mor­de­te sie Mann

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Me­lun Ei­ne Ge­richts­ent­schei­dung ent­zweit Frank­reich: Ei­ne we­gen Mor­des an ih­rem ge­walt­tä­ti­gen Mann ver­ur­teil­te Frau muss trotz ih­rer Begna­di­gung durch Prä­si­dent François Hol­lan­de in Haft blei­ben. Ein Ge­richt in Me­lun süd­lich von Paris wies den An­trag der 68-Jäh­ri­gen auf Frei­las­sung zu­rück. Sie ha­be nicht ge­nug Ein­sicht in ih­re Tat ge­zeigt, so ga­ben die An­wäl­te das Ar­gu­ment der Rich­ter wie­der. Die Staats­an­walt­schaft kün­dig­te Be­ru­fung an.

Die im Herbst 2014 zu zehn Jah­ren Ge­fäng­nis ver­ur­teil­te Jac­que­line Sau­va­ge ist ein Op­fer häus­li­cher Ge­walt. Sie hat­te ih­ren Mann, ei­nen Al­ko­ho­li­ker, nach 47 Jah­ren Ehe mit ei­nem Ge­wehr er­schos­sen, nach­dem die­ser sie und ih­re Kin­der im­mer wie­der ge­schla­gen und miss­braucht hat­te. Ei­nen Tag zu­vor hat­te ihr Sohn Selbst­mord be­gan­gen. Der Fall sorg­te in Frank­reich für gro­ßes Auf­se­hen. 400 000 Menschen un­ter­schrie­ben ei­ne Pe­ti­ti­on für die Frei­las­sung der Ver­ur­teil­ten. Prä­si­dent Hol­lan­de be­gna­dig­te Sau­va­ge En­de Ja­nu­ar un­ter Auf­la­gen. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.