Mon­tag, 3.25 Uhr – das Ren­nen

Wer kann Usain Bolt die gro­ße 100-Me­ter-Show ver­mie­sen? Wir stel­len den Star, sei­ne schärfs­ten Kon­kur­ren­ten und den deut­schen Star­ter vor

Mittelschwaebische Nachrichten - - Olympische Spiele 2016 - VON PE­TER DEININGER

Rio de Janei­ro Das Spek­ta­kel drum­her­um ist groß – der ei­gent­li­che Wett­be­werb dau­ert nur rund zehn Se­kun­den. Am heu­ti­gen Sams­tag be­gin­nen die Vor­läu­fe über 100 Me­ter der Män­ner. Das Fi­na­le fin­det am Mon­tag­mor­gen um 3.25 Uhr deut­scher Zeit statt. Wir stel­len den Star, die Her­aus­for­de­rer und den deut­schen Teil­neh­mer vor.

Der Star

Usain Bolt, 29, Ja­mai­ka Der Kö­nig des Sprin­ter-Hattricks (100, 200 und 4x100 Me­ter) war schon 2008 in Pe­king und 2012 in Lon­don die gro­ße Show. Al­ler­dings könn­te ihm die Staf­fel­me­dail­le aus Chi­na we­gen des Do­ping­ver­ge­hens ei­nes Kol­le­gen ab­er­kannt wer­den. Frei nach der De­vi­se „Ich bin ein Sprin­ter, aber auch ein En­ter­tai­ner“tritt Bolt in Rio wie­der wie ein Zir­kus­di­rek­tor auf – ein­schließ­lich Sam­ba-Ein­la­ge bei der Pres­se­kon­fe­renz. Noch ein­mal drei­mal Gold heißt das am­bi­tio­nier­te Ziel, wie im­mer eben. Triple-Triple, noch ein Re­kord für den Spaß­vo­gel von der Ka­ri­bik-In­sel? Es gibt lei­se Zwei­fel: Bay­ern-Dok­tor Hans-Wil­helm Mül­ler-Wohl­fahrt muss­te in die­sem Jahr schon den lä­dier­ten Ober­schen­kel­mus­kel be­han­deln. Bolt hat­te kei­ne per­fek­te Saison, das gibt er zu. Aber das war im ver­gan­ge­nen Jahr auch so – und dann rann­te er bei der WM al­les in Grund und Bo­den. „Ich ha­be gut trai­niert und wer­de im­mer bes­ser“, ließ er in Rio auf der Pres­se­kon­fe­renz wis­sen, in der er wie ein Kar­ne­vals­prinz auf­trat. 9,58 (2009)

9,88 (Platz vier in der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te)

Die Her­aus­for­de­rer

Jus­tin Gat­lin, 34, USA Der Ame­ri­ka­ner sieht sich als zwei­fa­cher Do­ping­sün­der im­mer wie­der mit kri­ti­schen Fra­gen kon­fron­tiert. Ei­ner le­bens­lan­gen Sper­re ent­ging Gat­lin nur, weil er als Kron­zeu­ge auf­trat. „Ich ha­be hart dar­an ge­ar­bei­tet, um da­hin zu­rück­zu­kom­men, wo ich jetzt bin“, sag­te der Olym­pia­sie­ger von At­hen 2004 und ver­steht die Kri­tik an sei­nem Auf­tritt in Rio nicht. „Das Sys­tem hat funk­tio­niert. Die Leu­te müs­sen auf­hö­ren Rich­ter, Ge­richt und Hen­ker zu sein und das Sys­tem sei­nen Job ma­chen las­sen“, meint die Num­mer eins der Jah­res­welt­bes­ten­lis­te. 9,74 (2015)

9,80 (Platz eins in der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te) Tray­von Bromell, 21, USA Bei der Welt­meis­ter­schaft 2015 war der Ju­nio­ren-Welt­re­kord­ler aus Flo­ri­da die Num­mer drei. In die­sem Jahr zog sich der Sohn ei­nes Foot­ball­spie­lers ei­ne Ver­let­zung an der Achil­les­seh­ne zu, stell­te aber den­noch sei­ne Best­leis­tung ein. 9,84 (2015/16) 9,84 (Platz zwei der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te)

Jim­my Vi­caut, 24, Frank­reich Eu­ro­pas Schnells­ter – Va­ter von der El­fen­bein­küs­te, Mut­ter ei­ne Fran­zö­sin – ist flott un­ter­wegs. Er stell­te die­ses Jahr sei­ne Best­zeit ein, muss­te aber 2016 auch schon ei­ne Ent­täu­schung ver­kraf­ten. Bei den Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten in Ams­ter­dam lief er nur 10,08 Se­kun­den und es blieb ihm hin­ter Chu­ran­dy Mar­ti­na (Nie­der­lan­de) und dem ge­bür­ti­gen Ja­mai­ka­ner Jak Ali Har­vey (Tür­kei, bei­de 10,07) nur die Bron­ze­me­dail­le. 9,86 (2015/16) 9,86 (Platz drei in der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te)

Aka­ni Sim­bi­ne, 22, Süd­afri­ka Sein ers­ter Sport war Fuß­ball. Der An­hän­ger der Kai­zer Chiefs in Süd­afri­ka und von Chel­sea Lon­don agier­te in der Schul­mann­schaft als Rechts­au­ßen. Bis ihm ein Trai­ner riet, doch zur Leicht­ath­le­tik zu wech­seln. Als Sprin­ter ver­bes­ser­te er die­ses Jahr den süd­afri­ka­ni­schen Lan­des­re­kord und be­sieg­te mit Alt­meis­ter Asa­fa Po­well ei­ne der Grö­ßen der Bran­che. 9,89 (2016)

9,89 (Platz fünf der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te)

Der Deut­sche

Ju­li­an Reus, 28, TV Wat­ten­scheid

Fo­tos: dpa

Usain Bolt

Jim­my Vi­caut

Aka­ni Sim­bi­ne

Ju­li­an Reus

Jus­tin Gat­lin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.