Bron­ze auf der Bahn

Vo­gel/Wel­te set­zen sich knapp durch

Mittelschwaebische Nachrichten - - Olympische Spiele 2016 -

Rio de Janei­ro Arm in Arm fuh­ren Kris­ti­na Vo­gel und Mi­ri­am Wel­te um das Hol­zo­val und ju­bel­ten aus­ge­las­sen über ih­ren nächs­ten Coup. Vier Jah­re nach dem un­ver­hoff­ten Olym­pia­sieg hat­ten die Gol­den Girls von Lon­don das Glück wie­der auf ih­rer Sei­te. Mit der Win­zig­keit von 22 Hun­derts­tel­se­kun­den Vor­sprung hol­te sich das Duo die Bron­ze­me­dail­le im Team­sprint der Bahn­ra­dWett­be­wer­be in Rio de Janei­ro.

Durch den Sieg im klei­nen Fi­na­le ge­gen Aus­tra­li­en be­en­de­ten sie zu­gleich die Durst­stre­cke der deut­schen Rad­sport­ler. Nach vie­len Ent­täu­schun­gen auf der Stra­ße und zum Auf­takt auf der Bahn hell­te die Me­dail­le die Stim­mung im Team deut­lich auf. Der deut­sche Re­kord im Vie­rer sorg­te für wei­te­ren Ju­bel, auch wenn Platz sechs nicht zum Ein­zug in die Fi­nal­läu­fe reich­te.

Die ganz gro­ße Show lie­fer­ten aber die an­de­ren Na­tio­nen ab. Ins­be­son­de­re die von Su­per­star Brad­ley Wigg­ins an­ge­führ­ten Bri­ten sor­gen für ein re­gel­rech­tes Welt­re­kord-Spek­ta­kel.

„Wenn ich das Po­dest se­he, dann weiß ich, wo ich hin will. Ich bin so frech zu sa­gen, dass ich schon ganz ger­ne drei Me­dail­len hät­te und da­von ein­mal ganz oben ste­hen möch­te“, hat­te Vo­gel an­ge­kün­digt. Teil eins ist ge­schafft. Im klei­nen Fi­na­le hat­te sie mit Wel­te in 32,636 Se­kun­den ge­gen die Aus­tra­lie­rin­nen An­na Mea­res und Ste­pha­nie Mor­ton die Na­se vorn. Gold war au­ßer Reich­wei­te. Die Chi­ne­sin­nen Jin­jie Gong und Ti­an­shi Zhong do­mi­nier­ten und ge­wan­nen ge­gen Russ­land. Schon in der ers­ten Run­de war das Team Welt­re­kord ge­fah­ren. (dpa)

Fo­to: afp

Mi­ri­am Wel­te (links) und Kris­ti­na Vo­gel ho­len Bron­ze auf der Bahn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.