Das Gas­kraft­werk kann kom­men

Mit ei­nem Sat­zungs­be­schluss hat die Ge­mein­de Gund­rem­min­gen jetzt Bau­recht ge­schaf­fen. Ob die An­la­ge wirk­lich ge­baut wird, ist ei­ne an­de­re Fra­ge

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis - VON PE­TER WIESER

Gund­rem­min­gen „Ob es kommt, wer­den an­de­re ent­schei­den“, mein­te Gund­rem­min­gens Bür­ger­meis­ter To­bi­as Büh­ler bei der Son­der­sit­zung des Gund­rem­min­ger Ge­mein­de­rats. Die RWE Ge­ne­ra­ti­on SE be­ab­sich­tigt be­kannt­lich Bau und Be­trieb ei­nes Gas­tur­bi­nen­kraft­werks öst­lich und süd­öst­lich des bis­he­ri­gen Kern­kraft­werk­stand­orts. Als Grund­la­ge dient die Pla­nung ei­nes Mus­ter­kraft­wer­kes mit ei­ner ma­xi­ma­len Leis­tung von 1800 Me­ga­watt. Und da­für möch­te die Ge­mein­de so zü­gig wie mög­lich Bau­recht schaf­fen.

Im zwei­ten Ent­wurf des Be­bau­ungs­plans wa­ren ne­ben re­dak­tio­nel­len Er­gän­zun­gen und Kor­rek­tu­ren die ex­ter­nen Aus­gleichs­flä­chen zur Kom­pen­sa­ti­on der Ein­grif­fe in Na­tur und Land­schaft mit auf­ge­nom­men wor­den. Grund­sätz­lich ge­he es dar­um, dass die Flä­chen vor­han­den, so­wie de­ren Um­fang nach­ge­wie­sen sei­en, er­läu­ter­te Pe­ter Wol­pert vom In­ge­nieur­bü­ro Kling Con­sult. Ein wich­ti­ger Punkt da­bei: Die Um­set­zung er­fol­ge an­hand der tat­säch­li­chen Bau­maß­nah­men je nach­dem, um wel­ches Kraft­werk es sich hand­le. Wei­ter be­ste­he grund­sätz­lich die Mög­lich­keit, Aus­gleichs­flä­chen zu ver­än­dern und ge­ge­be­nen­falls zu tau­schen, soll­ten sich ge­ra­de was Be­lan­ge be­tref­fe an­de­re als ge­eig­ne­ter er­wei­sen. Auch be­ste­he mit pro­duk­ti­ons­in­te­grier­ten Kom­pen­sa­ti­ons­maß­nah­men die Mög­lich­keit ei­ner wei­te­ren land­wirt­schaft­li­chen Nut­zung be­stimm­ter Flä­chen. Un­ter an­de­rem hat­te das Amt für Er­näh­rung, Land­wirt­schaft und Fors­ten Wer­tin­gen (AELF) – ein Teil der Flä­chen be­fin­det sich in des­sen Di­enst­ge­biet – auf den Ver­lust land­wirt­schaft­li­cher Area­le hin­ge­wie­sen. Ei­ne Ein­schrän­kung für die Kies­ge­win­nung in die­sen Be­rei­chen wer­de es eben­falls nicht ge­ben. Die hier mit ein­be­zo­ge­nen Ge­bie­te lä­gen au­ßer­halb von Vor­rang- und Vor­be­halts­ge­bie­ten für Kies- und Sand­ab­bau des Re­gio­nal­plans Augs­burg. Die ge­wähl­ten Kom­pen­sa­ti­ons­flä­chen stün­den lang­fris­tig und un­ein­ge­schränkt zur Ver­fü­gung. Was ge­nau ge­baut wird, sei heu­te nicht zu sa­land­wirt­schaft­li­che gen, er­klär­te Büh­ler. Was je­doch das Bau­recht je­doch be­trifft: Da­für ist die Ge­mein­de Gund­rem­min­gen mit dem ein­stim­mi­gen Sat­zungs­be­schlus­ses des Be­bau­ungs­plans jetzt ge­rüs­tet. „Ein kom­ple­xes The­ma, an dem sehr vie­le be­tei­ligt wa­ren in ei­nem sehr „sport­li­chen Ver­fah­ren“, be­merk­te Büh­ler in Be­zug auf den äu­ßerst kur­zen Zeit­rah­men. Es sei vor al­lem viel Wert dar­auf ge­legt wor­den, dass al­les rechts­si­cher ist.

Fo­to: Wieser

Öst­lich und süd­öst­lich des Kern­kraft­werks möch­te RWE ein Gas­tur­bi­nen­kraft­werk er­rich­ten. Was das Bau­recht be­trifft, ist die Ge­mein­de da­für be­reit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.