Nicht nur Ve­sper geht in Rio ba­den

Mittelschwaebische Nachrichten - - Olympische Spiele - VON PE­TER DEI­NIN­GER pe­de@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Michael Ve­sper ist in Rio de Janei­ro der Chef de Mis­si­on der deut­schen Olym­pia­mann­schaft und da­mit An­sprech­part­ner für al­les rund um das Team. Am Wo­che­n­en­de un­ter­lief ihm ein Miss­ge­schick, das gut zur ak­tu­el­len Si­tua­ti­on passt. Ve­sper fiel in den Pool des deut­schen Hau­ses und gab da­mit ei­nen un­frei­wil­lig-sym­bo­li­schen Bei­trag zur La­ge. Deutsch­land läuft Ge­fahr, in Bra­si­li­en ba­den zu ge­hen.

Das liegt vor al­lem dar­an, dass die Schwim­mer – mit ih­ren über 30 Wett­be­wer­ben ein Haupt-Olym­pia­be­stand­teil – wie schon vor vier Jah­ren in ei­nen Sog der Un­zu­läng­lich­keit ge­rie­ten. Die er­hoff­te Wen­de blieb aus. Es ist eher noch schlech­ter ge­wor­den. Die we­ni­gen Me­dail­len­kan­di­da­ten konn­ten ih­re Kol­le­gen nicht mit­rei­ßen, son­dern ver­düs­ter­ten das Bild der La­ge.

Auf­bruchs­stim­mung ver­mit­tel­ten da­ge­gen die Schüt­zen. Sie ha­ben mit ei­ner schnel­len Me­dail­le ihr

Foto: dpa

Nur mä­ßig zu­frie­den: Michael Ve­sper, Chef de Mis­si­on der deut­schen Olym­pia­mann­schaft in Rio.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.