Vor dem Tor blie­ben die Gäs­te coo­ler

War­um Zie­mets­hau­sen im fünf­ten Sai­son­spiel die ers­te Nie­der­la­ge quit­tie­ren muss

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region -

Zie­mets­hau­sen Ei­ne tol­le Ku­lis­se von 250 Zu­schau­ern, ein span­nen­des Fuß­ball­spiel zwei­er sehr gut ge­star­te­ter Mann­schaf­ten in der Be­zirks­li­ga Süd mit vie­len Tor­sze­nen – nur das Re­sul­tat stör­te die Fans des TSV Zie­mets­hau­sen. Denn vor dem Tor agier­ten die Gäs­te vom Auf­stei­ger TG Vik­to­ria Augs­burg ef­fi­zi­en­ter und füg­ten der Amann-Trup­pe mit 0:3 die ers­te Nie­der­la­ge im fünf­ten Sai­son­spiel zu.

Doch trotz der Nie­der­la­ge sah TSV-Ab­tei­lungs­lei­ter Georg Stöt­ter nach der Par­tie kei­nen Grund, all­zu hart mit der Mann­schaft ins Ge­richt zu ge­hen: „Wir ha­ben nicht schlecht ge­spielt. Die Augs­bur­ger wa­ren vor dem Tor ein­fach ef­fi­zi­en­ter, des­halb war der Sieg auch ver­dient. Aber die­se Nie­der­la­ge wirft uns nicht um.“In der ers­ten Halb­zeit ha­be man im Mit­tel­feld ein­fach kei­nen Zu­griff auf die spiel­star­ken Geg­ner ge­fun­den.

Tat­säch­lich be­geg­ne­ten die Augs­bur­ger dem druck­vol­len Pres­sing mit teil­wei­se her­aus­ra­gen­den Ball­sta­fet­ten und lie­ßen die TSV-An­grei­fer ein ums an­de­re Mal ins Lee­re lau­fen. Das 1:0 der TG lie­fer­te da­bei ei­ne De­mons­tra­ti­on an Spiel­kunst: Über sie­ben Sta­tio­nen lie­ßen die Augs­bur­ger am ei­ge­nen Straf­raum den Ball lau­fen und be­frei­ten sich vom Druck der Gast­ge­ber. Im Mit­tel­feld kam der Ball zu Ka­pi­tän Phil­ipp We­ber, der die Ku­gel aus halb lin­ker Po­si­ti­on mit ei­nem bril­lan­ten Dia­go­nal­pass über 25 Me­ter ge­gen die ei­ge­ne Lauf­rich­tung zu Mar­co Wan­ner be­för­der­te, der am rech­ten Flü­gel ge­star­tet war. Die­ser Pass he­bel­te die Zie­mets­hau­ser De­ckung aus, Wan­ner be­dien­te Mark Bu­ko­vec, der si­cher ein­köpf­te (16.).

Den zwei­ten Tref­fer leg­ten die Zie­mets­hau­ser dem Geg­ner fast selbst auf: Nach ei­nem leicht­fer­ti­gen Ball­ver­lust schal­te­ten die Augs­bur­ger blitz­schnell, Ste­fan Hor­neck häng­te auf der lin­ken Sei­te And­re Bet­tig­ho­fer ab, sei­ne Flan­ke ver­wer­te­te Mar­co Wan­ner zum 2:0 (34.). Zu­dem muss­te TSV-Tor­wart Alex­an­der Lei­sen­ber­ger bei ei­nem Frei­stoß von Stef­fen Ka­lus ei­ne tol­le Pa­ra­de zei­gen (43.).

Auf der an­de­ren Sei­te spiel­ten sich die Haus­her­ren eben­falls gu­te Chan­cen her­aus, doch die Ku­gel woll­te ein­fach nicht über die Li­nie. Und als Ste­fan End­res kurz vor der Pau­se den Ball nach ei­nem Frei­stoß von Ben­ja­min Kö­nig ins Tor nick­te, gab der Schieds­rich­ter den Tref­fer we­gen ei­ner Ab­seits­po­si­ti­on nicht (44.). Das Ab­schluss­pro­blem setz­te sich in Halb­zeit zwei fort: To­bi­as Hil­len­brand be­dien­te Da­ni­el Bo­bitiu mit ei­nem tol­len Pass, doch we­der er noch Ka­mil Ci­sow­ski brach­ten ei­nen Schuss aufs Tor (64.). Zu­dem pa­rier­te TG-Schluss­mann Igor Klein noch zwei­mal stark ge­gen Ci­sow­ski (66./68.).

Augs­burg blieb über Kon­ter­an­grif­fe stets ge­fähr­lich und mach­te acht Mi­nu­ten vor dem En­de den Sieg per­fekt: Ka­lus’ Flan­ke von links bug­sier­te Fe­lix Eber­le zum End­stand in die Ma­schen. Für die Zie­mets­hau­ser geht es am Sams­tag zum TSV Bo­bin­gen. (adi) TSV Zie­mets­hau­sen Lei­sen­ber­ger – Bet­tig­ho­fer (46. Ci­sow­ski), Frey, S. End­res, F. Klimm, Hil­len­brand, Pietsch, May­er (23. Fendt), Epp­ler, Kö­nig (59. Bo­bitiu), Mil­ler

Foto: Ernst May­er

Am Ein­satz man­gel­te es den Spie­lern des TSV Zie­mets­hau­sen (links Tho­mas Pietsch) in der Par­tie ge­gen die TG Vik­to­ria Augs­burg nicht. Vor dem Tor er­wie­sen sich die Gäs­te aber als ef­fi­zi­en­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.