Schön­heits­preis mit Mi­ni­ma­kel

Wie Bu­bes­heim in Un­ter­zahl zum hoch­ver­dien­ten 4:1-Er­folg kommt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region - VON JAN KU­BI­CA

Bu­bes­heim Der Sieg war hoch­ver­dient, und er war das Re­sul­tat ei­ner en­er­gi­schen, sou­ve­rä­nen Mann­schafts­leis­tung. Dar­über vor al­lem freu­te sich Bu­bes­heims Spie­ler­trai­ner Mar­vin Län­ge im Rück­blick auf den 4:1 (1:0)-Heim­er­folg ge­gen den TSV Hol­len­bach. Das Re­sul­tat nach die­ser ein­sei­ti­gen Par­tie der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Nord hät­te vor 100 Zu­schau­ern noch deut­li­cher aus­fal­len und vor al­lem kraftspa­ren­der er­reicht wer­den kön­nen, doch SCBTor­jä­ger Michael Wen­de prä­sen­tier­te wie­der ein­mal sei­ne zwei Ge­sich­ter. Erst er­ziel­te er mit ei­nem se­hens­wer­ten Frei­stoß aus 26 Me­tern das 1:0 (31.), we­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter sah er die Am­pel­kar­te und brock­te sei­nen Team­kol­le­gen die un­dank­ba­re Auf­ga­be ein, bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren in Un­ter­zahl wei­ter­ma­chen zu müs­sen. Weil die das bra­vou­rös hin­krieg­ten, kom­men­tier­te Län­ge: „Über den Platz­ver­weis freut sich die Mann­schafts­kas­se. Und wir ha­ben das als Team gut auf­ge­fan­gen. Dann geht’s halt auch mal oh­ne Michael Wen­de.“

Bu­bes­heim be­saß von Be­ginn an Spiel­kon­trol­le. Trotz­dem dau­er­te es ei­ne hal­be St­un­de, ehe Un­ter­hal­tungs­wert die Par­tie zier­te. Ganz wich­tig war des­halb der Tref­fer von Wen­de. Der sei­ner Mann­schaft frei­lich auch scha­de­te. Für ei­nen Kom­men­tar hat­te sich der be­kann­ter­ma­ßen je­der­zeit ge­sprächs­be­rei­te Tor­jä­ger schon die Gel­be Kar­te ab­ge­holt. In der 37. Mi­nu­te dann kas­sier­te er Gelb-Rot, nach­dem er bei ei­nem Zwei­kampf die Soh­le kräf­tig drauf­ge­hal­ten hat­te. Es war sein ers­tes Foul ge­we­sen, doch sei­ne Be­schwer­den prall­ten un­ter an­de­rem bei Ab­tei­lungs­lei­ter Karl Dirr ab, der kor­rek­ter­wei­se er­klär­te, dass die Hin­aus­stel­lung durch Schieds­rich­ter Ju­li­an Bunk (Höch­städt) schon ein biss­chen hart war, die ers­te Ver­war­nung we­gen Me­ckerns aber kei­nes­wegs.

Gut für Wen­de, gut für den SCB, dass die an­de­ren Bu­bes­hei­mer wach blie­ben. Kurz nach dem Sei­ten­wech­sel durf­ten die Gast­ge­ber kon­tern, Chris­ti­an Grau fand sich nach schö­nem Steil­pass von Axel Schnell al­lein vor dem Tor­wart wie­der und tun­nel­te Patrick Var­ga zum 2:0 (47.). An­schlie­ßend war Hol­len­bach mit viel zu be­schei­de­nen spie­le­ri­schen Mit­teln auf ei­ne Er­geb­nis­kor­rek­tur aus, wäh­rend es Bu­bes­heim deut­lich ru­hi­ger an­ge­hen ließ. Und selbst das reich­te lo­cker. Als ein 30Me­ter-Ge­walt­schuss von Chris­ti­an Ber­scheit wie an der Schnur ge­zo­gen ins Netz rausch­te, war das Ding durch (67.). Den Schön­heits­preis er­warb sich an­schlie­ßend Hil­le, der nach mehr­fa­chem Ball­wech­sel mit Schnell zum 4:0 ein­netz­te (76.). Bu­bes­heim ließ nun Er­geb­nis­kos­me­tik in dop­pel­ter Hin­sicht zu. Vor­ne ver­wei­ger­ten die Gast­ge­ber ein paar Me­gamög­lich­kei­ten, hin­ten wa­ren sie un­kon­zen­triert, und Simon Fi­scher traf um End­stand (87.). SC Bu­bes­heim Ba­der – De­mir, Egg­le, Ber­scheit, Lo­cher – Wa­gner, Län­ge – Grau, Schnell, Hil­le – M. Wen­de

Foto: Jan Ku­bi­ca

Un­frei­wil­lig kurz war der Ein­satz von Michael Wen­de (rechts). Kri­ti­sche Wor­te sei­nes Team­kol­le­gen Ta­nay De­mir be­glei­te­ten ihn vom Feld.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.