Mit­glied der Sau­er­land­grup­pe aus der Haft ent­las­sen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Der in­zwi­schen 36 Jah­re al­te Fritz G. aus Ulm, der als Mit­glied der so­ge­nann­ten Sau­er­land­grup­pe zu zwölf Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den war, ist nach In­for­ma­tio­nen des Süd­west­rund­funks aus der Haft ent­las­sen wor­den. Nach­dem er zwei Drit­tel der Haft ab­ge­ses­sen ha­be, sei der Rest zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt wor­den. Fritz G.s Rechts­an­walt ha­be die Frei­las­sung be­stä­tigt. Zwei Sach­ver­stän­di­ge hät­ten zur Ge­fähr­lich­keit von Fritz G. „güns­ti­ge Pro­gno­sen“ab­ge­ge­ben. Die so­ge­nann­te Sau­er­land­grup­pe hat­te Ter­ror­an­schlä­ge in Deutsch­land ge­plant. Sie war im Sep­tem­ber 2007 fest­ge­nom­men wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.