Jus­tiz ver­bie­tet Irans Ex-Prä­si­dent Thea­ter­be­such

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Der ehe­ma­li­ge Re­form­prä­si­dent des Irans, Mo­ham­med Cha­ta­mi, darf nach ei­ner ju­ris­ti­schen Ent­schei­dung nicht mehr ins Thea­ter ge­hen. Der 72-Jäh­ri­ge wur­de an ei­nem Thea­ter­be­such in Te­he­ran ge­hin­dert. Ge­ne­ral­staats­an­walt Do­la­ta­ba­di er­klär­te, dies sei nicht sei­ne, son­dern ei­ne Ent­schei­dung der ju­ris­ti­schen Ab­tei­lung für Kle­ri­ker. Cha­ta­mi, der von 1997 bis 2005 Prä­si­dent war, fiel bei den Re­li­gi­ons­wäch­tern in Ungna­de, nach­dem er der Re­gie­rung von Mahmud Ah­ma­di­ned­schad bei der Prä­si­dent­schafts­wahl 2009 Ma­ni­pu­la­ti­on vor­ge­wor­fen hat­te. Prä­si­dent Has­san Ru­ha­ni und die Re­for­mer ha­ben das Vor­ge­hen ge­gen Cha­ta­mi mehr­mals scharf kri­ti­siert, der sich kaum noch bei öf­fent­li­chen An­läs­sen zei­gen darf. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.