Un­ter­neh­men be­schäf­ti­gen 136000 Flücht­lin­ge

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Die deut­schen Un­ter­neh­men ha­ben nach An­ga­ben der Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA) im Früh­jahr mehr als 136 000 Men­schen aus Asyl­her­kunfts­län­dern an­ge­stellt. 99 000 da­von hät­ten im Mai ei­ne re­gu­lä­re, ver­si­che­rungs­pflich­ti­ge Stel­le ge­habt, knapp 37 000 sei­en ge­ring­fü­gig be­schäf­tigt ge­we­sen, et­wa auf Ba­sis ei­nes Mi­ni­jobs, be­rich­te­ten Ex­per­ten der Bun­des­agen­tur. Wie die Sta­tis­tik zeigt, han­delt es sich bei den 136 000 Be­schäf­tig­ten aber nur in den we­nigs­ten Fäl­len um im Vor­jahr ein­ge­reis­te Flücht­lin­ge. Vie­le der Be­schäf­tig­ten sei­en schon län­ger in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.