Su­che nach Gold­zug läuft

Hob­by­his­to­ri­ker nut­zen schwe­res Ge­rät

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Warschau Sen­sa­ti­ons­fund oder to­ta­le Plei­te? Nach lan­gen Spe­ku­la­tio­nen weit über Po­len hin­aus soll das Rät­sel um den an­geb­li­chen Zug mit Na­zigold aus dem Zwei­ten Welt­krieg jetzt end­lich ge­löst wer­den.

Ges­tern Vor­mit­tag be­gan­nen die Gra­bun­gen in ei­nem Wald­stück zwi­schen Wro­claw (Bres­lau) und dem nie­der­schle­si­schen Walbrzych (Wal­den­burg) am be­rühmt ge­wor­de­nen Bahn­ki­lo­me­ter 65. „Zwei Bag­ger sind am Werk“, sag­te die Spre­che­rin der Schatz­su­cher, Chris­tel Fo­cken. Die Hob­by­his­to­ri­ker Piotr Koper und Andre­as Rich­ter, die den Zug mit­tels Bo­den­ra­dar ge­or­tet ha­ben wol­len, hof­fen, spä­tes­tens in­ner­halb ei­ner Wo­che Er­geb­nis­se zu er­zie­len. Es wer­de an drei Stel­len und in bis zu sechs Me­tern Tie­fe ge­gra­ben. Das Such­ge­biet sei für die Öf­fent­lich­keit ge­sperrt – aus Si­cher­heits­grün­den. Ein Ka­me­ra­team wer­de die Su­che fil­men und Vi­de­os on­li­ne stel­len.

In der Re­gi­on in Süd­west­po­len gibt es vie­le un­ter­ir­di­sche Gän­ge. Die Na­zis hat­ten im na­he ge­le­ge­nen Eu­len­ge­bir­ge un­ter dem Na­men „Pro­jekt Rie­se“ein mons­trö­ses Stol­len­sys­tem bau­en las­sen, das aber nie fer­tig­ge­stellt wur­de. Den Schatz­su­chern zu­fol­ge könn­te der von ih­nen ver­mu­te­te Tun­nel dort­hin füh­ren. Über den an­geb­li­chen Gold­zug kur­sie­ren in der Re­gi­on seit den 1970er Jah­ren Ge­rüch­te. Die Na­zis sol­len da­mit Kriegs­beu­te vor der her­an­rü­cken­den So­wjet-Ar­mee ver­steckt ha­ben. Be­wei­se da­für gibt es aber kei­ne. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.