Kräut­er­salz

Mittelschwaebische Nachrichten - - Capito -

Du brauchst (für 100g):

75 g Meer­salz, 25 g ge­trock­ne­te Kräu­ter, zum Bei­spiel: 7 g Lieb­stö­ckel, 5 g Ker­bel, 3 g Dill, 7 g Schnitt­lauch, 3 g Es­tra­gon

Schritt 1

Wenn du fri­sche Kräu­ter ver­wen­den willst, musst du sie erst ein­mal bei 40 bis 50 Grad im Back­ofen trock­nen – sie müs­sen voll­kom­men aus­ge­trock­net sein und sich gut brö­seln las­sen! Dann erst wiegst du sie ab.

Schritt 2

Nun wer­den das Meer­salz und die ge­trock­ne­ten Kräu­ter zer­klei­nert und ge­mischt. Das geht am bes­ten mit ei­ner Salz- oder Kräu­ter­müh­le, für klei­ne­re Men­gen ge­nügt aber auch ein nor­ma­ler Mör­ser. Da­nach soll­te das Kräut­er­salz übe­r­all gleich aus­se­hen.

Schritt 3

Fül­le es nun in ei­nen luft­dich­ten Be­häl­ter oder Salz­streu­er und la­ge­re die­sen an ei­nem tro­cke­nen und vor Son­ne ge­schütz­ten Be­reich.

Tipp:

Das Kräut­er­salz soll­te im­mer aus un­ge­fähr 80 Pro­zent Salz be­ste­hen. Die Kräu­ter mischst du, wie du magst.

Dei­ne Mei­nung zum Re­zept:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.