Deut­sche-Bank-Kron­zeu­ge lehnt Mil­lio­nen­prä­mie ab

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Aus Ent­täu­schung über zu la­sche Stra­fen ge­gen sei­nen ehe­ma­li­gen Ar­beit­ge­ber Deut­sche Bank hat ein Whist­leb­lo­wer ei­ne Mil­lio­nen­prä­mie der US-Bör­sen­auf­sicht SEC ab­ge­lehnt. Ob­wohl er den Re­gu­lie­rern Hin­wei­se auf du­bio­se Ge­schäfts­prak­ti­ken des Geld­hau­ses ge­ge­ben ha­be, die im Mai 2015 auch zu ei­nem Ver­gleich über 55 Mil­lio­nen Dol­lar ge­führt hät­ten, sei­en die hoch­ran­gi­gen Ver­ant­wort­li­chen des Geld­hau­ses straf­frei da­von­ge­kom­men, kri­ti­siert der Ex-Mit­ar­bei­ter Eric Ben-Art­zi in ei­nem Gast­bei­trag in der Fi­nan­ci­al Ti­mes. Die Deut­sche Bank woll­te sich nicht da­zu äu­ßern. (dpa)

Fo­to: dpa

Ver­brau­cher­schüt­zer wol­len ei­ne bes­se­re Kenn­zeich­nung von Fleisch.

FINANZWELT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.