Hör­mann stoppt Ho­ckey-Par­ty

Mittelschwaebische Nachrichten - - Olympische Spiele 2016 -

Rio de Janei­ro Aus­schwei­fen­de Par­tys der deut­schen Ho­ckey­spie­ler ha­ben bei den Olym­pi­schen Spie­len schon Tra­di­ti­on. In Rio de Janei­ro war nach der Bron­ze­me­dail­le aber schon vor 4 Uhr Schluss – was Ka­pi­tän Mo­ritz Fürs­te ver­är­ger­te. „Das war ein­mal GAR NICHTS @DOSB ein deut­sches Haus das die Ath­le­ten raus­schmeißt“, twit­ter­te Fürs­te.

Al­fons Hör­mann recht­fer­tig­te als Prä­si­dent des DOSB die Ent­schei­dung. „Um cir­ca drei Uhr ist ei­ne Si­cher­heits­la­ge ent­stan­den, dass ent­schie­den wur­de, jetzt müs­sen wir lang­sam run­ter­fah­ren. Die ei­ne oder an­de­re St­un­de mehr könn­te zum Pro­blem wer­den.“Die Schlie­ßung des Deut­schen Hau­ses sei kein Akt der Bos­heit ge­we­sen, son­dern le­dig­lich „Hil­fe zur Selbst­hil­fe“, da­mit nichts pas­sie­re. Vor vier Jah­ren hat­ten die Ho­ckey­spie­ler nach Gold in Lon­don so hef­tig ge­fei­ert, dass Sach­scha­den ent­stan­den war. (dpa)

Fo­to: dpa

Al­fons Hör­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.