Olym­pia für Abe­le ein Rein­fall

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region | Landkreis -

Aus rein sport­li­cher Sicht wa­ren die Olym­pi­schen Spie­le im bra­si­lia­ni­schen Rio de Janei­ro für Zehn­kämp­fer Ar­thur Abe­le vom SSV Ulm 1846 ein ein­zi­ger Rein­fall. Der 30-Jäh­ri­ge, der als Me­dail­len­kan­di­dat an­ge­tre­ten war, kam am En­de mit 8013 Punk­ten nur auf Rang 15. Der Hür­den­lauf und das Dis­kus­wer­fen wa­ren nicht op­ti­mal. Im St­ab­hoch­sprung schaff­te der Ul­mer nur 4,50 Me­ter (Best­leis­tung 5,01), auch im Speer­wer­fen kam er mit 64,13 Me­tern längst nicht an sein Leis­tungs­ver­mö­gen (Best­wei­te 71,89) her­an, und der ab­schlie­ßen­de 1500-Me­ter-Lauf (4:53,07/Best­zeit 4:15,55) ging gar nicht. Im Ziel litt Abe­le un­ter Krämp­fen. Of­fen­sicht­lich war der Zehn­kämp­fer bei Olym­pia ein­fach nicht fit. (kü)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.