Neue Frie­dens­be­we­gung

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Oba­ma will Atom­waf­fen in Deutsch­land mo­der­ni­sie­ren“(Po­li­tik) vom 13. Au­gust: Im Jah­re 2009 er­hielt Prä­si­dent Oba ma­den Frie­dens­no­bel­preis mit fol­gen­der Be­grün­dung: „Sei­ne Di­plo­ma­tie be­ruht auf dem Kon­zept, dass die­je­ni­gen, die die Welt füh­ren, dies auf der Grund­la­ge von Wer­ten und Hal­tun­gen tun müs­sen, wel­che von der Mehr­heit der Welt­be­völ­ke­rung ge­teilt wer­den.“Die Bun­des­re­gie­rung hat im April 2015 be­kannt ge­ge­ben, dass die USA plan­ten, ih­re Atom­bom­ben, die auf dem Flie­ger­horst Bü­chel in der Ei­fel la­gern, ei­nem Le­bensv er län­ge­rungs pro­gramm zu un­ter­zie­hen. Ers­te Bom­ben könn­ten ab 2020 in Eu­ro­pa aus­ge­tauscht wer­den, was schät­zungs­wei­se et­wa zehn Mil­li­ar­den Dol­lar kos­ten wür­de. 154 Mil­lio­nen Dol­lar sei­en da­für vor­ge­se­hen, um un­ter an­de­ren den Flie­ger­horst Bü­chel bes­ser zu si­chern. Deutsch­land tra­ge ein Fünf­tel der Kos­ten. Es wird Zeit für ei­ne neue Frie­dens­be­we­gung in Deutsch­land und in Eu­ro­pa ge­gen die­sen Rüs­tungs­wahn­sinn, ge­gen die­se Un­sum­men, die da­für be­nö­tigt wer­den. Wo bleibt hier ei­ne par­la­men­ta­ri­sche Kon­trol­le? Ein Rück­blick in das Jahr 2010: Au­ßen­mi­nis­ter Wes­ter­wel­le hat­te sich mit Nach­druck für den Ab­zug der in Deutsch­land ver­blie­be­nen Atom­bom­ben ein­ge­setzt. Auf die­se Initia­ti­ve hin hat­te sich im März 2010 auch der Deut­sche Bun­des­tag mit gro­ßer Mehr­heit für den Ab­zug der US-Atom­waf­fen aus­ge­spro­chen. Dag­mar Baur, Ir­see

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.