Ein Mä­del, zwei Jungs

Wie sich Freund­schaft ver­än­dert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Kinder- Und Jugendbücher -

Wenn das kein Buch­an­fang ist: Der Er­zäh­ler sitzt blut­ver­schmiert in ei­nem Strei­fen­wa­gen an ei­ner Au­to­bahn, auf der ge­ra­de ein Au­to über die Leit­plan­ke ge­kracht ist. Und dann wird noch ei­ne Waf­fe mit sei­nen Fin­ger­ab­drü­cken ge­fun­den. Da muss man doch wei­ter­le­sen, und das nicht nur, weil man wis­sen möch­te, was Hin­ter­grund der dram­ti­schen Ein­gangs­sze­ne ist, son­dern auch, weil Micha­el Sie­bens De­büt­ro­man „Pon­de­ro­sa“glän­zend kon­stru­iert und au­then­tisch ge­schrie­ben ist – in der lo­cke­ren Spra­che dem 15-jäh­ri­gen Er­zäh­ler Kris­ti­an an­ge­passt.

Die Hand­lung führt ei­ni­ge Wo­chen zu­rück, als für Kris und sei­ne Freun­de Jo­sie und Ju­ri noch al­les in Ord­nung ist. Re­gel­mä­ßig tref­fen sie sich in ei­ner al­ten Hüt­te, die sie „Pon­de­ro­sa“ge­nannt ha­ben. Hier ge­nie­ßen sie ih­re Frei­heit, kön­nen ab­hän­gen, in den Ster­nen­him­mel schau­en, rau­chen, sich un­ter­hal­ten. Zum Bei­spiel über Mün­ze, den Nach­barn von Jo­sie, der auf ein­mal nach ei­nem lau­ten Streit ver­schwun­den ist, und den die zwei Jun­gen und das Mäd­chen nun su­chen.

Mit die­sem kri­mi­na­lis­ti­schen Strang bringt Sie­ben Hand­lung in die Ge­schich­te, we­sent­lich aber geht es dar­um, wie sich die Freund­schaft der drei Ju­gend­li­chen ver­än­dert, wie die Lie­be ins Spiel kommt und wie sich da­durch die Fron­ten ver­än­dern. Wie das al­les mit dem An­fang zu­sam­men­hängt, klärt Sie­ben in ei­nem fu­rio­sen Show­down

Micha­el Sie­ben:

Pon­de­ro­sa. Carl­sen, 224 S., 14,99 Eu­ro – ab 13

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.