Die Angst vor dem Ernst­fall

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite - VON MICHA­EL POHL pom@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Die Vor­schlä­ge des vom Bund ge­plan­ten neu­en Not­fall­kon­zepts für Ka­ta­stro­phen­fäl­le weckt un­an­ge­neh­me Er­in­ne­run­gen an die Zeit des Kal­ten Krie­ges: Jahr­zehn­te­lang war der Ka­ta­stro­phen­schutz auf die Furcht vor ei­nem ato­ma­ren An­griff aus­ge­rich­tet. Al­ler­dings weiß man heu­te, dass da­mals nicht ein­mal der ge­hei­me Re­gie­rungs­bun­ker bei Bonn so­wje­ti­schen Atom­bom­ben stand­ge­hal­ten hät­te. Oh­ne­hin be­stan­den nur für drei Pro­zent der Be­völ­ke­rung öf­fent­li­che Schutz­räu­me. Längst wur­den sie auf­ge­ge­ben, nach­dem der Os­tWest-Kon­flikt Ge­schich­te wur­de.

Al­ler­dings sind et­li­che Ver­ant­wort­li­che in­zwi­schen über­zeugt, dass seit dem Mau­er­fall zu sorg­los mit dem The­ma Zi­vil­schutz um­ge­gan­gen wur­de. So hal­ten es vie­le für ei­nen Feh­ler, dass et­wa aus Kos­ten­grün­den zig­tau­sen­de Warn­si­re­nen ab­ge­baut wur­den. Augs­burg ist mit sei­nem funk­tio­nie­ren­den Si­re­nen-Netz heu­te ei­ne Aus­nah­me un­ter deut­schen Groß­städ­ten.

Der Ernst­fall hat nur sein Ge­sicht ver­än­dert: Heu­te sind es Un­wet­ter, Über­flu­tun­gen und auch – wie der Fall Mün­chen be­klem­mend ge­zeigt hat – Ter­ror­ver­dachts­fäl­le. Die Vor­sor­ge nach dem Was­wä­re-wenn-Prin­zip ist wie­der ak­tu­el­ler denn je.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.