36 Män­ner nach Mas­sa­ker an Sol­da­ten hin­ge­rich­tet

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Der Irak hat 36 Män­ner we­gen Be­tei­li­gung an ei­nem Mas­sa­ker an hun­der­ten Sol­da­ten durch die Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) hin­ge­rich­tet. Am Sonn­tag­mor­gen wur­den sie ge­henkt. Im Fe­bru­ar hat­te ein Ge­richt in der Haupt­stadt Bag­dad die Ge­fan­ge­nen we­gen der Tö­tung von bis zu 1700 Ar­mee­re­kru­ten im Jahr 2014 zum To­de ver­ur­teilt. Der IS hat­te sich im Ju­ni 2014 nach sei­nem Vor­marsch im Irak da­mit ge­brüs­tet, die jun­gen Män­ner na­he der Stadt Ti­krit er­schos­sen zu ha­ben. Die­se wa­ren von der Mi­li­tär­ba­sis Camp Spei­cher ge­flo­hen und hat­ten sich den Ex­tre­mis­ten er­ge­ben. Zu­vor sol­len Of­fi­zie­re die un­be­waff­ne­ten Re­kru­ten zu­rück­ge­las­sen ha­ben. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.