Mem­min­gen ver­liert kurz vor Schluss ei­nen Punkt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region -

Dem Are­na-Spiel­feld war hin­ter­her deut­lich an­zu­se­hen, wo sich das Ge­sche­hen in der Re­gio­nal­li­ga Bay­ern zwi­schen dem FC Mem­min­gen und dem TSV 1860 Ro­sen­heim ab­ge­spielt hat. Bei­de Mann­schaf­ten hat­ten sich über 90 Mi­nu­ten zwi­schen den Straf­räu­men re­gel­recht be­ackert, was deut­li­che Spu­ren auf dem tie­fen Platz hin­ter­ließ. Die Straf­räu­me prä­sen­tier­ten sich da­ge­gen fast jung­fräu­lich grün, vie­le Tor­raum­sze­nen gab es nicht. Durch ei­nen spä­ten Tref­fer ent­führ­ten die Gäs­te mit 1:0 (0:0) am En­de die Punk­te aus dem All­gäu. In der 87. Mi­nu­te traf „Jo­ker“Sa­scha Marin­ko­vic. Zu die­sem Zeit­punkt spiel­ten die Mem­min­ger in Un­ter­zahl, weil Da­ni­el Zweck­bron­ner – hin­ten wie vor­ne ei­ner der we­ni­gen Ak­tiv­pos­ten auf­sei­ten des FCM in die­sem Spiel – vom Platz ge­stellt wor­den war. (ass)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.