Da­vid är­gert Go­li­ath

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft - VON STE­FAN STAHL sts@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Der VW-Kon­zern hat bei sei­ner Kern­mar­ke ein Ren­di­te­pro­blem. Die Wolfs­bur­ger ver­die­nen zu we­nig Geld, was sich in der Mil­li­ar­den ver­schlin­gen­den Die­selAf­fä­re be­son­ders ne­ga­tiv aus­wirkt. Des­halb ver­su­chen die Ma­na­ger – al­len vor­an der von BMW ge­hol­te Kos­ten­drü­cker Her­bert Diess – bes­se­re Kon­di­tio­nen bei Zu­lie­fe­rern her­aus­zu­ho­len. Und das, ob­wohl sich die­se Fir­men von Au­to-Rie­sen seit lan­gem aus­ge­presst füh­len.

Da­bei könn­te VW auch vor der ei­ge­nen Tür keh­ren. Hier gibt es ge­nü­gend Ein­spar­mög­lich­kei­ten. Aber Diess sind die Hän­de ge­bun­den, geht doch oh­ne die lin­ke Ko­ali­ti­on aus dem SPD-ge­führ­ten Land Nie­der­sach­sen als Groß­ak­tio­när und der IG Me­tall we­nig im Hau­se VW.

Da kann ein Chef nicht ein­fach den Be­sen schwin­gen und über­fäl­li­ge Re­for­men in ei­ner gro­ßen Kehr­wo­che ein­lei­ten. Volks­wa­gen ist al­so an­fäl­lig. Des­we­gen wun­dert es nicht, dass aus­ge­rech­net jetzt zwei Zu­lie­fe­rer ge­gen den Druck aus Wolfs­burg re­bel­lie­ren. Da­bei schei­nen die Fir­men aber schlech­te Kar­ten zu ha­ben. Es ver­dich­ten sich die Hin­wei­se, dass die Re­vo­luz­zer über ei­nes nicht ver­fü­gen: Wei­ße Wes­ten, schließ­lich schwelt schon län­ger ein Streit mit VW. Es soll um Qua­li­täts­män­gel ge­hen.

Was Volks­wa­gen da­bei be­son­ders zu­setzt: Der Kon­zern hat sich bei Ge­häu­sen für Au­to­ma­tik­ge­trie­be auf nur ei­nen Zu­lie­fe­rer ver­las­sen. Das soll Kos­ten spa­ren, er­weist sich nun je­doch als Ka­ta­stro­phe. Der Go­li­ath VW hat sich von ei­nem Da­vid ab­hän­gig ge­macht, der gut mit der St­ein­schleu­der um­ge­hen kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.